ARD Das Erste

Das Erste
Die Deutschen sind von der Fußball-WM begeistert
Umfrage bescheinigt ARD und ZDF hohe Qualität der WM-Berichterstattung

    München (ots) - So viel Einvernehmen gibt es selten: 99% der Bevölkerung sind vor dem Spiel um den dritten Platz der Ansicht, dass Deutschland bei der FIFA Weltmeisterschaft ein guter Gastgeber war. Und: Das Publikumsurteil über die Fernsehberichterstattung fällt ebenfalls ausgesprochen positiv aus. Dies geht aus einer Telefonumfrage bei 1.519 repräsentativ ausgewählten Personen hervor, die das IFAK-Institut von Montag bis Donnerstag dieser Woche im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommission durchgeführt hat. Dabei bewertete das Fernsehpublikum die WM-Berichterstattung von ARD und ZDF zu 74% bzw. 80% als "sehr gut" oder "gut". Nur das Urteil über RTL fällt mit 53% etwas weniger wohlwollend aus.

    Ausschlaggebend für die positive Bewertung der beiden öffentlich-rechtlichen Hauptprogramme war die professionelle Machart ihrer Übertragungen, durch die sich die Zuschauer umfassend über die WM informiert fühlten. Zwischen 95% und 97% der Befragten waren dieser Ansicht. Was die Übertragungen bei RTL angeht, kamen 90% zu dieser Auffassung. Des weiteren bescheinigten die Zuschauer den ARD- und ZDF-Kommentatoren eine hohe Kompetenz: 90% bzw. 92% der Zuschauer sind der Überzeugung, dass sie "was von der Sache verstehen", wie die Aussage im Original heißt. Die RTL-Kommentatoren erhielten von 86% der Befragten dieses Urteil.

    Ähnlich fallen die Bewertungsunterschiede bei den Spielanalysen im Studio aus: 89% bzw. 91% empfanden sie bei ARD bzw. ZDF als "aufschlussreich", 79% wurden für RTL ausgewiesen. Und nicht nur der Inhalt, auch die Verpackung fand den Zuspruch des WM-Publikums: 90% bzw. 94% fanden Gefallen an der Aufmachung der Sendungen bei ARD und ZDF. Der entsprechende Beurteilungswert für die RTL-Sendungen lag bei 81%.

    Kritische Stimmen bezogen sich vor allem auf die Randberichterstattung: Zwischen 44% und 50% fanden, dass bei den drei Sendern insgesamt zu viel geredet wurde. Und dass "zeitweise mehr Show als Fußball" gebracht wurde, bemängelten mit 55% die Zuschauer vor allem bei RTL. Mit 34% bzw. 33% fielen die Nennungen bei ARD und ZDF deutlich geringer aus.

    Für das Publikum Grund genug, auch in Zukunft nicht auf ARD und ZDF als WM-Berichterstatter verzichten zu wollen. 94% sind dieser Auffassung; nur 4% meinen, dass die WM-Übertragungen den Privatsendern ganz überlassen werden sollten.

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel.
089/500-2887,
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: