ARD Das Erste

Das Erste: Monatsbilanz Januar: ARD-Programme wieder deutlich vorn
Das Erste zur Hauptsendezeit das meistgesehene Fernsehprogramm

    München (ots) - Im Januar 2006 wurden die ARD-Fernsehprogramme erneut am häufigsten eingeschaltet. Dies geht aus den heute veröffentlichten Messdaten der GfK-Fernsehforschung hervor. Danach entfielen 14,0% des Fernsehkonsums im vergangenen Monat auf die zusammengefassten Dritten Programme und 13,9% auf Das Erste. Mit größerem Abstand folgen das ZDF und RTL, für die 13,2% bzw. 13,0% gemessen wurden. An fünfter und sechster Position in der Zuschauergunst platzierten sich SAT.1 (10,7%) und ProSieben (6,5%).

    Während der Hauptsendezeit - also zwischen 20.00 und 23.00 Uhr - war Das Erste mit einem Marktanteil von 15,1% das meistgesehene Programm - noch vor den Dritten und dem ZDF mit 14,9% bzw. 14,8%. RTL erreichte 13,7%, auf SAT.1 und ProSieben entfielen 9,7% bzw. 6,3%.

    Die höchsten Zuschauerzahlen im Ersten erzielten im Januar die Krimis aus der "Tatort"-Reihe: 9,55 Millionen (25,0% MA) verfolgten den achten Fall von NDR-Kommissarin Charlotte Lindholm, "Schwarzes Herz" am 22. Januar. Und 8,34 Millionen (21,6% MA) schalteten am 15. Januar ein, als die WDR-Kommissare Ballauf und Schenk außerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs in Belgien ermittelten. Ebenfalls überaus erfolgreich starteten die ersten Folgen der fünften Staffel von "Um Himmels Willen": Mit durchschnittlich 7,72 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 22,0% behauptet sie ihre Position als Deutschlands beliebteste Fernsehserie.

    Am Nachmittag wächst der Zuschauerkreis von "Sturm der Liebe" kontinuierlich weiter: Sahen die Telenovela im Oktober des letzten Jahres 1,13 Millionen (11,8% MA), so sind es im Januar 2006 mittlerweile 2,60 Millionen Zuschauer (20,2% MA). Die meistgesehene Unterhaltungssendung war das "Starquiz mit Jörg Pilawa" am 12. Januar: Mit 7,57 Millionen Zuschauern (22,2% MA) erreichte diese Ausgabe im übrigen die bislang höchste Zuschauerzahl seit dem Sendestart im Jahr 2002.

    Auch auf dem Gebiet der Informations- und Nachrichtensendungen war Das Erste im Januar erneut führend: Die Hauptausgabe der "Tagesschau" wurde im Ersten, einigen Dritten, 3sat und Phoenix von durchschnittlich 10,69 Millionen Zuschauern eingeschaltet, was um diese Zeit einem Marktanteil von 32,7% entspricht. Alle anderen Nachrichtenangebote erreichen nicht einmal halb so viele Zuschauer: Die im ZDF und 3sat eingeschaltete "heute"-Sendung um 19.00 Uhr kommt auf durchschnittlich 5,31 Millionen Zuschauer (19,4% MA). Bei "RTL Aktuell" informieren sich im Durchschnitt 4,46 Millionen (17,3% MA) und bei den "SAT.1 News" 2,94 Millionen Zuschauer (12,3% MA).

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel.:
089/5900-2887,
Fax: 089/5501259, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: