ARD Das Erste

Das Erste: Geplante Themen des „Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 27. November 2005, um 18.30 Uhr

    München (ots) - Geplante Themen:

1. Vorrang für Arbeit – die erste Woche der Kanzlerin Merkel Im Vordergrund der ersten Woche der neuen Kanzlerin Merkel stand die Arbeit. Mit erstaunlicher Sicherheit und Souveränität hat sie die Amtsübergabe und die ersten Schritte auf dem diplomatischen Parkett bewältigt. Autor: Sven Kuntze

2. Was kann die Große Koalition leisten? Interview mit Vizekanzler Franz Müntefering Ministerpräsident Koch (CDU) bezweifelt, ob der Großen Koalition ein großer Wurf gelingen könne, weil SPD und CDU programmatisch zu weit auseinander liegen. Diese Frage und Projekte aus dem Arbeitsministerium sollen Themen des Interviews sein.

3. Trippelschritte. Der neue Kündigungsschutz in der Praxis Im Kündigungsschutz soll die Möglichkeit einer zweijährigen Befristung nach dem Koalitionsvertrag durch eine zweijährige Probezeit ersetzt werden. Experten gehen davon aus, dass diese Änderung in der Praxis wenig bringt. Autoren: Brigitte Abold/Thomas Kreutzmann

4. Familienministerin von der Leyen und Verkehrsminister Tiefensee – ein Doppelporträt Es gibt viele neue Minister am Kabinettstisch. Zwei bisher unbekanntere, Verkehrsminister Tiefensee und Familienministerin von der Leyen sollen in kurzen Porträts vorgestellt werden. Autoren: Rainald Becker/Jürgen Osterhage

Moderation: Thomas Roth

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Julia Niesert, Tel: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: