ARD Das Erste

Das Erste
Steinzeit – leben wie vor 5.000 Jahren
SWR bringt „living science“ ins Fernsehen
Casting startet am 14. November 2005
Bewerbungsmöglichkeit im Internet

    München (ots) - Nach den erfolgreichen Doku-Serien „Schwarzwaldhaus 1902“ und „Von Null auf 42“ startet Das Erste (Federführung SWR, Partner BR) mit einer neuen wissenschaftlichen Expedition. „Steinzeit – leben wie vor 5.000 Jahren“ ist eine Reise mitten in die abenteuerliche Welt von Ötzi, dem Mann aus dem Eis. Das Erste sucht eine Familie, die zusammen mit Freunden und Verwandten herausfinden will, wie unsere Vorfahren ihr Leben gemeistert haben. Sechs bis zwölf Personen sollen es insgesamt sein. Voraussetzungen: Abenteuerlust, Neugierde und die Bereitschaft, zwei Monate lang auf die Segnungen der Neuzeit zu verzichten. Die Clan-Mitglieder werden dabei am eigenen Leib erfahren, dass die Steinzeitmenschen höhere zivilisatorische Fähigkeiten hatten als bisher allgemein bekannt. Denn „Steinzeit – leben wie vor 5.000 Jahren“ ist eine neuentwickelte Idee der SWR- Wissenschaftsredaktion für das Fernsehen: „Living science“ bedeutet lebendige Wissenschaft in doppelter Hinsicht. Zum einen muss für das Projekt jeder einzelne Lebensumstand mühevoll aus archäologischen Funden herausgelesen und interpretiert werden, zum anderen sollen die Mitwirkenden selbst Forschungsaufgaben übernehmen.

    Die Zeitreiseteilnehmer werden in einem jungsteinzeitlichen Dorf leben, das nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen rekonstruiert und ausgestattet wurde. Sämtliche Details des Steinzeitalltags werden originalgetreu nachgebaut: Häuser, Werkzeuge, Jagdwaffen, Kochgeschirr, Besteck, Kleidung, Frisuren. Dazu arbeitet der SWR eng mit renommierten Wissenschaftlern zusammen. Zu den Fachberatern zählen der Leiter des Pfahlbaumuseums in Unteruhldingen, Gunter Schöbel, und der Archäologe Urs Leuzinger, der die Ausgrabung von Pfahlbauten auf der Schweizer Seite des Bodensees geleitet hat. Auf zwei Teilnehmer der Gruppe kommt dabei eine außergewöhnliche Herausforderung zu: Sie müssen „einkaufen“ gehen. Feuerstein, Salz und Kupferwaren konnte man um 3.300 v. Chr. vor allem in Norditalien eintauschen. Die beiden Clan-Mitglieder werden daher zu Fuß die Alpen überqueren, die in dieser Zeit bereits von einem dichten Handelswegenetz durchzogen waren.

    Die ausgesuchten Teilnehmer werden im Sommer 2006 von Spezialisten in die Techniken und Lebensbedingungen der Jungsteinzeit eingewiesen. Anschließend beziehen sie zwei Monate lang ihre neue Heimat im Hinterland des Bodensees, abseits unserer Zivilisation. Harter Steinzeitalltag wartet dort auf sie: ernten, sammeln, fischen, Vorräte anlegen – und auch ein Pfahlbau muss errichtet werden. Der Familien-Clan wird dann im Winter noch einmal eine Woche zurückkehren, um die kalten Seiten der Jungsteinzeit kennen zu lernen.

    „Steinzeit – leben wie vor 5.000 Jahren“ ist ein Koproduktion des SWR mit dem BR. Gedreht werden soll in Baden-Württemberg, Vorarlberg und Südtirol. Ausgestrahlt wird die Reihe 2007 im Ersten. Die Redaktion sucht nun bundesweit nach einer „Großfamilie“, die bereit ist, bei diesem Projekt mitzumachen. Interessenten können sich schriftlich bewerben: SWR Fernsehen, Stichwort „Steinzeit“, 76522 Baden-Baden, oder unter www.SWR.de/steinzeit. Für telefonische Informationen zum Casting steht die Hotline-Nummer 01805/929 502 zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: www.SWR.de/steinzeit

Pressekontakt: SWR Pressestelle, Thurit Kriener,
Tel.: 07221/929 3273, Fax: 07221/929 2059

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: