ARD Das Erste

Das Erste: Die besten „Harald Schmidt“-Sprüche vom 21. September 2005

    München (ots) - Joschka Fischer hat gesagt: „Aus mit der Politik. Ich mach für immer Schluss.“ - Ich kann das verstehen. Ich hab auch schon mal für immer aufgehört. - Es würde mich nicht wundern, wenn Joschka mit langen Haaren und Bart kurz vor Weihnachten im Ersten mit 'ner neuen Show auftaucht. Und ich weiß auch, was die Leute dann sagen: „Früher war er besser.“

    Heute gab es die ersten Sondierungsgespräche zwischen den Grünen und der SPD. Das überrascht viele: „Sondierungsgespräche? Moment mal, waren die nicht sieben Jahre zusammen im Kabinett?“ – Doch! Da wird es Zeit, dass man sich mal ein bisschen kennen lernt.

    Die CDU ist auch an den Grünen interessiert und wird folgenden Kompromiss anbieten: Die Grünen dürfen weiterhin Windräder betreiben – allerdings mit Atomstrom.

    Angela Merkel hat allen Grund, optimistisch zu sein: 98,6% Wahlergebnis für sie bei der Fraktion. – Damit wäre sie früher nicht Fraktionsvorsitzende geworden, sondern Staatsratsvorsitzende.

    Der Kanzler in der Elefantenrunde - Ich war mir für eine Sekunde nicht sicher: Ist das der Kanzler oder ist das Rudi Assauer? - Viele Marxisten haben geweint, als der Kanzler so losgelegt hat, weil sie gesagt haben: „Jawohl, es gibt sie doch, die Diktatur des Proletariats.“

    Der Kanzler in der Elefantenrunde, er war ja in absoluter Hochform. Es ist erstaunlich, was so ein Mineralwasser auslösen kann.

    Man hat jetzt herausgefunden: Es sind die Endorphine. Das sind körpereigene Hormone die z. B. nicht zulassen, dass man Schmerz empfindet, wenn man gerade abgestürzt ist. - Es sind die Endorphine! Und jetzt möchte man wissen: Welcher Jahrgang?

Mehr zu Harald Schmidt auf www.DasErste.de/haraldschmidt

Pressekontakt:
Burchard Röver
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089 / 5900 - 3867
E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: