Das könnte Sie auch interessieren:

Summer Class 2019: news aktuell Academy startet praxisnahes zweitägiges Weiterbildungsformat

Hamburg (ots) - Am 9. und 10. Juli findet die erste "Summer Class" der news aktuell Academy statt. An ...

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Alle hin, Party drin! / Zum sechsten Mal versorgt real wieder die Besucher der beiden Musik-Festivals Sputnik Spring Break und SonneMondSterne

Düsseldorf (ots) - Sonne, Grillen und Zelten im Freien und dazu Musik von Stars wie David Guetta, Sven Väth ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste

13.05.2005 – 12:54

ARD Das Erste

"Plusminus" (WDR) 7 am Dienstag, 17. Mai, 21.55 Uhr

    München (ots)

Moderation: Jörg Boecker

    Giro-Konten: Banken langen bei Überziehungszinsen zu Seit Jahren sinken die Zinsen auf breiter Front. Doch wehe, das Girokonto rutscht in die Miesen: Wer dann keine Möglichkeit hat, seine Schulden schnell zu begleichen, zahlt mehr denn je: Die Zinssätze für Überziehungs-kredite verharren auf Rekordniveau. Vereinzelt sind sie sogar noch gestiegen. "Plusminus" zeigt, welche Banken ihre Kunden am stärksten schröpfen und warum Verbraucherschützer dagegen immer noch machtlos sind.

    Verbraucher-Rechte: Billigflieger versuchen "billig" davon zu kommen Seit drei Monaten ist eine neue EU-Verordnung in Kraft, die den Passagieren mehr Rechte bei Flugausfällen und Verspätungen einräumt. Mittlerweile sind beim Braunschweiger Luftfahrtbundesamt (LBA) über 600 Anfragen eingegangen - davon werden schon jetzt mehr als 300 als Beschwerden geführt. Doch Geschädigte haben weiterhin erhebliche Probleme, zu ihrem Recht zu kommen. Besonders ausländische Billig- Airlines versuchen "billig" davon zu kommen.

    Kriminalität: Organisierter Taschendiebstahl entwickelt sich zur boomenden Branche Die Wahrscheinlichkeit, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden, steigt. Allein das Landeskriminalamt in NRW beziffert den Schaden aller gemeldeter Fälle mit 8.318.746 Euro. In Berlin kommen auf 100.000 Einwohner gut 18.000 Fälle. Die Täter und Täterinnen sind bestens organisiert und gehen mit großem Geschick vor. Über die Hälfte aller Opfer nimmt den Dieb vor der Tat nicht wahr. "Plusminus" zeigt, wie Taschendiebe vorgehen, wie sie ihr "Handwerk" erlernen und aus welchem sozialen Umfeld sie stammen.

    Schulen: Unterlassene Gebäudesanierungen belasten die Gesundheit von Lehrern und Schülern. Der Deutsche Städtetag schätzt, dass bundesweit mindestens 5.000 Schulen mit Schadstoffen belastet sind. Schüler und Lehrer werden krank durch PCB, Schimmelpilze und Lösemittel. Doch wenn sie sich beschweren, reagieren die Behörden oft nicht. Verharmlosen statt Sanieren - das sei die Taktik, um Milliarden an Sanierungskosten einzusparen. So lautet der Vorwurf der Lehrergewerkschaft GEW. "Plusminus" zeigt den zermürbenden Kampf betroffener Lehrer gegen mächtige Behörden.

Redaktion: Klaus Schmidt Pressekontakt: Plusminus WDR, Tel.: 0221/220-1921, Fax: 0221/220-3836 E-Mail: Plusminus@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung