ARD Das Erste

Das Erste
"Bericht vom Parteitag Die Linke" am Sonntag, 11. Mai 2014, um 23.35 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Rainald Becker

Der Parteitag der Linken am kommenden Wochenende in Berlin steht ganz im Zeichen der Neuwahl der Parteispitze und der Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen. Sicher scheint die Wiederwahl der bisherigen Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger. Allerdings vertreten beide beim Thema Grundeinkommen gegensätzliche Positionen und werden diese - ungewöhnlich für die deutsche Parteienlandschaft - auch auf der Bühne des Parteitages vertreten.

Der 15-minütige "Bericht vom Parteitag" analysiert den Zustand der größten Oppositionspartei im Deutschen Bundestag im Jahr nach der Bundestagswahl. Die Linke kämpft mit sinkenden Wahlergebnissen, vor allem im Westen. Immer noch ist die Partei tief gespalten zwischen Reformern und Radikalen. Das zeigt sich auch in der Auseinandersetzung um die Ukraine. Trotzdem besteht die Hoffnung, 2017 in einem Bündnis gemeinsam mit SPD und Grünen im Bund an die Macht zu kommen. Die Blaupause dafür soll Bodo Ramelow liefern, wenn es ihm gelingt, nach den Landtagswahlen in Thüringen dort ein rot-rot-grünes Bündnis zu schmieden und erster Ministerpräsident der Linkspartei zu werden.

Das Erste zeigt die Sondersendung "Bericht vom Parteitag" im Anschluss an den Parteitag am kommenden Sonntag, 11. Mai, um 23.35 Uhr.

Moderiert wird die Sendung von Rainald Becker, dem stellvertretenden Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio, der die Vorsitzendende Katja Kipping zum Interview begrüßt.

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: