ARD Das Erste

Das Erste
ANNE WILL am 12. März 2014: Putin weiter auf dem Vormarsch - Ist die Krim erst der Anfang?

München (ots) - "Putin weiter auf dem Vormarsch - Ist die Krim erst der Anfang?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 12. März 2014, um 22.45 Uhr im Ersten.

Am Dienstag hat die Krim Fakten geschaffen und sich für unabhängig erklärt, noch bevor am Sonntag die Bevölkerung auf der Schwarzmeer-Halbinsel über einen möglichen Beitritt zu Russland entscheidet. Der Westen betrachtet die von Moskau unterstützte Abstimmung als illegal und bereitet angesichts der kompromisslosen Haltung Russlands weitere Sanktionen vor. Wird sich das Volk auf der Krim für den Beitritt zu Russland aussprechen? Kann der Westen das noch verhindern? Würde die ukrainische Übergangsregierung den Verlust der Krim tatenlos hinnehmen? Gibt sich Putin dann mit der Annexion der Schwarzmeer-Halbinsel zufrieden?

Hierzu werden am 12. März bei Anne Will zu Gast sein:
Klaus von Dohnanyi (ehemaliger Erster Bürgermeister Hamburgs)
Gabriele Krone-Schmalz (ehemalige Russland-Korrespondentin der ARD)
Philipp Mißfelder (außenpolitischer Sprecher der 
CDU/CSU-Bundestagsfraktion)
Nataliia Fiebrig (ukrainische Journalistin) 

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Presseanfragen an Anne Will:
Nina Tesenfitz, TESENFITZ & WILDHAGE Kommunikation
Tel.: 0170/5763663, E-Mail: nt@tesenfitz-wildhage.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer donnerstags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: