ARD Das Erste

ARD-DeutschlandTrend Februar 2014: 39 Prozent wollen strafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerbetrug beibehalten - 35 Prozent für Abschaffung

Köln (ots) - Nachdem diese Woche Steuervergehen von Prominenten wie Alice Schwarzer an die Öffentlichkeit gekommen sind, wurde in der Politik darüber diskutiert, ob die strafbefreiende Selbstanzeige abgeschafft werden sollte. 39 Prozent der Befragten des ARD-DeutschlandTrends sagen, dass die Straffreiheit generell beibehalten werden sollte, 23 Prozent sind für eine Strafbefreiung nur für Bagatellfälle. 35 Prozent sind dafür, die Straffreiheit durch Selbstanzeige bei Steuerbetrug generell abzuschaffen.

Sperrfrist für alle Ergebnisse:

- für elektronische Medien heute, 22:45 Uhr - für Printmedien: Freitagsausgaben Verwendung nur mit Quellenangabe "ARD-DeutschlandTrend"

Befragungsdaten

- Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren - Fallzahl: 1.036 Befragte - Erhebungszeitraum: 4.2.2014 bis 5.2.2014 - Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame - Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Annette Metzinger
Telefon 0221 220 7100
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de
WDR-Chefredaktion, Friederike Hofmann
Telefon 0221 220 1800

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: