Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ARD Das Erste mehr verpassen.

22.11.2013 – 13:08

ARD Das Erste

Das Erste: "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 24. November 2013, um 18.30 Uhr im Ersten

München (ots)

Geplante Themen:

Auf der Zielgeraden: Die lustlose Koalition
Von einer Liebesheirat war sowieso nie die Rede. Doch bei aller 
Nüchternheit, mit der die Großkoalitionäre in spe ihr Geschäft 
betreiben: Jetzt - kurz vor dem Abschluss - zeigt das Arrangement 
doch deutliche Risse. In der Union ist die Irritation über den 
anspruchsvollen Verhandlungspartner kaum zu überhören. Und dass die 
SPD sich mittelfristig nach links öffnen will, hat die Union erst 
recht in Rage gebracht. Fremdflirten können sie schließlich auch - 
ein Arbeitskreis schwarzer und grüner Abgeordneter will jetzt an 
Koalitionsplänen für 2017 basteln.
Autoren: Thomas Berbner, Christian Thiels

Spitze trifft Basis: Der Kampf um die 470.000
Für die SPD-Basis klingen die Signale der Koalitionsverhandlungen wie
Textbausteine aus der Machbarkeitshölle: "Kein Geld für gar nichts", 
"Es wird einen Prüfauftrag geben", "Wir bilden eine Kommission". Das 
ist nicht der Stoff, aus dem sozialdemokratische Träume sind - wie 
will man da die Mitglieder überzeugen, im Dezember dem 
Koalitionsvertrag zuzustimmen? Also: Ochsentour - die Parteioberen 
müssen jetzt ran, auf unzähligen Regionalkonferenzen 
Überzeugungsarbeit leisten. Kein Genosse soll zurückgelassen werden.
Autor: Norbert Carius
Dazu im Studio: Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier

Trendland Hessen - eine kurze Geschichte in 60 Sekunden
Sage noch einer, Hessen sei Provinz: Vom ersten rot-grünen 
Turnschuhminister über den schwarzen "Rollback" mit Roland Koch bis 
hin zu Andrea Ypsilantis (SPD-) Absturz: Mehr als einmal gaben die 
Hessen den Startschuss für bundespolitische Trends. Und jetzt also 
Schwarz-Grün?
Autorin: Natalia Bachmayer
Dazu im Studio: Die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, 
Katrin Göring-Eckardt 

Moderation: Ulrich Deppendorf

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: ARD Das Erste
Weitere Storys: ARD Das Erste