ARD Das Erste

Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin: Bürger halten Merkels Wandel in der Atompolitik für Wahlkampfmanöver

Köln (ots) - Die große Mehrheit der Deutschen (68%) hält die Aussetzung der Laufzeitverlängerung von Angela Merkel für reines Wahlkampfmanöver. Nur jeder vierte Bürger (26%) hält das dreimonatige Atom-Moratorium für einen glaubwürdigen Kurswechsel der Union. Dies ergab der neuste Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin.

Bürger würden mehr für Strom bezahlen

72% der Deutschen würden mehr Geld für Strom ausgeben, damit vollständig auf Atomstrom verzichtet werden kann. 24% der Befragten wären nicht dazu bereit.

Sonntagsfrage: Grüne legen nach Atomkatastrophe deutlich zu

Die Atomkatastrophe in Japan lässt die Grünen um fünf Prozentpunkte in der Wählergunst steigen. (Vergleich zum 10. März 2011) Sie sind damit so stark wie zuletzt im Dezember 2010. 20% der Deutschen würden grün wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre. 35% der Befragten würden die CDU/CSU wählen, 5% würden sich für die FDP entscheiden, 28% für die SPD, 7% für die Linke und 5% für die sonstigen Parteien. Im Vergleich zum Deutschlandtrend der vergangenen Woche hat die FDP einen Punkt verloren, die Linke und die sonstigen Parteien verloren zwei Punkte. Die Stimmen für die CDU und die SPD bleiben unverändert. Insgesamt hat die Regierungskoalition jetzt 40% der Bürger hinter sich, während Rot-Grün auf 48% der Stimmen kommt.

Der Deutschlandtrend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 15. und 16. März 1000 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten.

Die vollständige Untersuchung kann unter Tel. 02150 - 20 65 62 oder 0172- 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag, 18. März 2011, veröffentlicht.

Sperrfrist: Freitag, 18. März 2011, 0.00 Uhr Verwendung nur mit Quellenangabe "Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin"

www.ard-foto.de

Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de Redaktion: Martin Hövel und Hanno Frings

Pressekontakt:

Kontakt: WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220 2770
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: