ARD Das Erste

Das Erste
"Bericht aus Berlin" am Sonntag, 20. Februar 2011, um 18.30 Uhr im Ersten

München (ots) - Geplante Themen:

Neues zu Hartz IV
Ab 16.30 Uhr wird am Sonntag wieder über die Hartz-IV-Reform 
verhandelt.
Bund, Länder und Bundestagsfraktionen suchen nach einem Kompromiss. 
Den Vorschlag der Ministerpräsidenten, den Regelsatz um drei Euro zu 
erhöhen, will die CDU/CSU-Bundestagsfraktion nicht mittragen. Und 
auch bei Equal Pay, der gleichen Bezahlung für Leiharbeiter, sind die
Fronten verhärtet. Trotzdem wollen alle Beteiligten eine schnelle 
Einigung.
Autor: Uli Meerkamm

Das Superwahljahr 2011
Die Bürgerschaftswahl in Hamburg ist der Auftakt zu einem 
Superwahljahr mit mindestens sieben Landtagswahlen. Dabei geht es für
alle Parteien um sehr viel: für die Bundesregierung um schwarz-gelbe 
Mehrheiten in möglichst vielen Ländern, für SPD und Grüne um eine 
klare Mehrheit im Bundesrat und für die Linke um den Einzug in 
möglichst viele Landesparlamente. 
Autorin: Sabine Rau
Dazu: 
Schaltgespräche mit Kurt Beck, SPD, MP Rheinland-Pfalz und Stefan 
Mappus, CDU, MP Baden-Württemberg

Plagiatsvorwürfe gegen zu Guttenberg
Wie geht es weiter mit den Plagiatsvorwürfen gegen 
Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg? Die 
Universität in Bayreuth hat ihm 14 Tage Zeit gegeben, zu den 
Vorwürfen Stellung zu nehmen. Im politischen Berlin wird ihm so viel 
Zeit nicht eingeräumt. Es bleibt die Frage: Reicht seine bisherige 
Entschuldigung?
Autor: Christian Thiels 

Aktuelle Reaktionen und Gespräche zur Bürgerschaftswahl in Hamburg

Moderation: Ulrich Deppendorf

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: