ARD Das Erste

Presseclub mit Volker Herres - Thema: Ebbe bei Westerwelle - die FDP ringt um ihre Zukunft.

Köln (ots) - Das Erste, Sonntag, 09.01.2011, 12.03 - 12.45 Uhr

Allenfalls eine Schonfrist hat FDP-Parteichef Guido Westerwelle nach der "Rede seines Lebens" auf dem Dreikönigstreffen in Stuttgart bekommen. Da gab es keine Selbstkritik, keine Nachdenklichkeit, keine programmatischen Aussagen zum Liberalismus. Guido Westerwelle war wie immer, er hatte recht und war rechthaberisch. Dabei müssten ihm angesichts der Umfragewerte seiner Partei die Haare zu Berge stehen. Nur 4% würden die FDP noch wählen, 81% fühlen sich von den Liberalen hinters Licht geführt. Ein desaströses Ergebnis für eine Partei, die Regierungsverantwortung trägt.

Unangenehm auch zum Auftakt eines Jahres mit sieben Landtagswahlen. Spätestens, wenn am 27. März in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gewählt wird, wird sich das politische Schicksal von Guido Westerwelle und der FDP entscheiden. Knapp drei Monate hat er Schonfrist. Und im Hintergrund wartet bereits der Aufsteiger und Hoffnungsträger der Liberalen: Generalsekretär Christian Lindner.

Unruhe und Unsicherheit in der FDP, das verheißt auch für die schwarz-gelbe Koalition in Berlin nichts Gutes. Zwar kann die CDU wegen der guten Wirtschaftslage zur Zeit bei den Umfragen punkten, doch das bedeutet noch lange nicht, dass die Regierung in diesem schwierigen Superwahljahr wirklich regiert. Ebbe bei Westerwelle - die FDP ringt um ihre Zukunft. Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres mit folgenden Gästen:

Hans-Ulrich Jörges, Stern // Sabine Lennartz, Schwäbische Zeitung // Ferdos Forudastan, Publizistin // Claus Strunz, Hamburger Abendblatt

Redaktion: Ellis Fröder

www.ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Telefon 0221 220 2770, -4605
www.presse.wdr.de
www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: