ARD Das Erste

Presseclub mit Jörg Schönenborn Das Erste, Sonntag, 12. Dezember 2009, 12.03 - 12.45 Uhr

Köln (ots) - Thema:

Euroland abgebrannt - Wer Zahlt die Zeche?

So schlimm stand es noch nie um den Euro. Selbst die größten Eurobefürworter verlieren langsam ihren Optimismus. Wie soll es mit der Gemeinschaftswährung weitergehen? Wackelt etwa die gesamte EU? Erst im Frühjahr wurde Griechenland mit einer bislang einmaligen Hilfsaktion vor dem Bankrott gerettet, jetzt drohen weitere Staaten umzukippen. Die Europäer bekommen ihre Gemeinschaftswährung nicht in den Griff. Irland, Griechenland, Portugal - sie würden mit einer eigenen Währung und selbst bestimmter Geldpolitik auch nicht besser dastehen als mit dem Euro, das sagen viele Ökonomen. Nein - das stimmt nicht entgegnen die Euroskeptiker. Die schwachen Länder sollten raus aus der Euro-Zone, sollten sich aus eigener Kraft erholen, dann könne man an einen Wiedereintritt denken. Was also tun? Europäische Staatsanleihen könnten die Lösung sein, doch dagegen wehrt sich Bundeskanzlerin Merkel mit aller Macht. Aber wie lange kann sie ihren Widerstand aufrechterhalten, ohne die politische Union zu gefährden? Eins steht schon jetzt fest: die Verteidigung des Euro wird für die Deutschen sehr teuer werden. Doch gibt es überhaupt eine Wahl? Die Zukunft des Euro - noch nie war sie so ungewiss wie heute. Euroland abgebrannt - wer zahlt die Zeche? Darüber diskutiert Jörg Schönenborn im ARD Presseclub mit folgenden Gästen:

Cerstin Gammelin, Süddeutsche Zeitung

Ulrike Herrmann, Die Tageszeitung

Rolf-Dieter Krause, ARD-Studio Brüssel

Joachim Starbatty, Publizist

Redaktion: Ellis Fröder

Pressekontakt:

WDR-Pressestelle Annette Metzinger, Tel 0221 220 2770,
annette.metzinger@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: