ARD Das Erste

Das Erste
Geplante Themen des "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 18. Oktober 2009, um 18.30 Uhr im Ersten

    München (ots) - Chefsache: Was tut sich an diesem Wochenende im Koalitionspoker? Merkel, Westerwelle und Seehofer wollen an diesem Wochenende die Fragen entscheiden, für die ihre Unterhändler bislang keine gemeinsamen Lösungen gefunden haben. Vor allem Steuersenkungen und der Gesundheitsfonds sind noch immer unklar oder umstritten zwischen den Parteien. Was tut sich im Koalitionspoker? Autoren: Christiane Meier und Jürgen Osterhage Schaltgespräch zum Verhandlungsort: Frank Jahn

    Schärferer Kurs: Die Koalition und die Integration Deutschland debattiert erneut über die Integration der Einwanderer. Wo ist Hilfe nötig und was muss den Einwanderern selbst zugemutet werden? Auch die neue Regierung muss sich diesen Fragen stellen und hat eine schärfere Gangart angekündigt. Das Problem: Zuständig sind die Länder und Kommunen, die Bundesregierung kann nur Akzente setzen. Autor: Markus Spieker

    Der Verlierer: Im Koalitionspoker hat Horst Seehofer schlechte Karten, vor allem gegenüber der erstarkten FDP. Der Grund: Nach dem schlechten Wahlergebnis ist er auch zu Hause in der CSU unter Druck, die Unzufriedenheit an der CSU-Basis wächst. Autor: Marcus Bornheim Gesprächsgast: Jürgen Rüttgers, CDU, Ministerpräsident NRW

    Moderation: Ulrich Deppendorf

    Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: