ARD Das Erste

Das Erste: Zwei neue Fälle für Kommissar LaBréa: Drehstart in Paris mit Francis Fulton-Smith, Valerie Niehaus, Gudrun Landgrebe, Natalia Avelon, Katja Flint und Felicitas Woll

    München (ots) - In Paris laufen die Dreharbeiten für zwei neue Folgen der ARD-Krimi-Reihe "Kommissar LaBréa". Mit "Todesträume am Montparnasse" und "Mord in der Rue St. Lazare" setzen teamWorx und die ARD Degeto ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Beide Filme basieren auf den gleichnamigen Romanen der populären Autorin Alexandra von Grote. Neben Hauptdarsteller Francis Fulton-Smith als Kommissar Maurice LaBréa stehen erneut Valerie Niehaus als seine Nachbarin Céline Charpentier, Gudrun Landgrebe als Gerichtsmedizinerin Dr. Brigitte Foucart, Bruno Bruni als Ermittler Jean-Marc Lagarde und Daniel Friedrich als LaBréas Chef Roland Thibon vor der Kamera. Zum ersten Mal dabei ist Anja Knauer, die als Ermittlerin Corinne LaBréa und sein Team unterstützen wird. Gedreht wird bis Ende September.

    Es ist kein schöner Anblick, der sich Kommissar Maurice LaBréa in "Todesträume am Montparnasse" am Tatort bietet. Hinter dem brutalen Mord an einem Ex-Sträfling vermutet der Kommissar zunächst eine Gruppe polizeilich gesuchter, radikaler Feministinnen, die freigesprochene Vergewaltiger ausfindig macht und bestraft. Deshalb zieht LaBréa den bislang mit diesem Fall betrauten Ermittler Franck Zechirà (Oliver Bootz) hinzu. Kurz darauf geschieht ein zweiter Mord nach dem gleichen Muster. Alle Spuren scheinen zu der engagierten Psychologin Christine Payan (Sabine Vitua) zu führen. Doch LaBréa gibt sich nicht mit dem Offensichtlichen zufrieden und erlebt eine Überraschung. Das Drehbuch schrieb Thomas Stiller, in weiteren Rollen sind Natalia Avelon, Astrid Posner und Vera Baranyai zu sehen.

    Mit einem Fall in der trügerischen Glitzerwelt des Filmbusiness bekommt es Kommissar LaBréa in "Mord in der Rue St. Lazare" zu tun. Der berühmte Produzent Jacques Molin wird erschossen aufgefunden, und Verdächtige für den Mord gibt es mehr als genug. Weder Molins untreue Witwe Germaine (Katja Flint) noch das Filmteam seines aktuellen Projekts scheinen dem Produzenten auch nur eine Träne nachzuweinen. Sowohl mit dem Regisseur (Wanja Mues) als auch dem Kameramann (Guntbert Warns) war Molin zerstritten, und seine Hauptdarstellerin Caroline Becker (Felicitas Woll) unterhielt mit ihm ein nicht ganz freiwilliges Verhältnis. Entschlossen macht sich LaBréa daran, das Geflecht aus Lügen, Betrug, Hass und Erpressung zu entwirren. Das hochkarätige Darstellerensemble komplettieren in dieser Folge Simon Verhoeven und Jule Ronstedt. Das Drehbuch schrieb Jürgen Büscher.

    "Kommissar LaBréa - Todesträume am Montparnasse" und "Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare" sind teamWorx-Produktionen (Produzenten: Nico Hofmann und Benjamin Benedict, Producerin: Gesa Tönnesen) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Regie führt Dennis Satin. Die Redaktion liegt bei Diane Wurzschmitt (ARD Degeto).

Pressekontakt:
teamWorx Television & Film GmbH, Leitung Presse, Anja Käumle,
Tel.: 0331/70 60 379, Fax: 0331/70 60 380, E-Mail:
anja.kaeumle@teamworx.de
ARD Degeto, Programmplanung und Presse, Nicole Marneros,
Tel.: 069/1509-338, Fax: 069/1509-399, E-Mail:
degeto-presse@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: