ARD Das Erste

Das Erste
Geplante Themen des "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 12. Oktober 2008, um 18.30 Uhr im Ersten

    München (ots) - 1. Börsenabsturz und Vertrauensverlust: Hat das Krisenmanagement der Bundesregierung versagt? Bundesfinanzminister Steinbrück ist als Krisenmanager weltweit Tag und Nacht im Einsatz. Trotz aller Bürgschaften hat sich die Finanzkrise weiter verschärft. Hat die Politik ihre Grenzen erreicht? Autor: Thomas Kreutzmann

    2. BaFin und Bundesbank: Hilflose Kontrolleure? Wie konnte es geschehen, dass zweistellige Milliardenlöcher bei der Hypo Real Estate nicht gefunden wurden, obwohl BaFin und Bundesbank das Kontrollnetz immer enger zogen. Eine Spurensuche. Autor: Dr. Alex Jakubowski

    Studiogespräch zur Finanzkrise mit Prof. Max Otte, Fachhochschule Worms

    3. Die Linkspartei - Wie stark ist der Wille zur Macht? Macht macht Spaß, Opposition ist Mist. Diese neue Maxime scheint Oskar Lafontaine anzutreiben. Wie entsteht aus einer Protestpartei ein Koalitionspartner? Wie versucht der Parteivorsitzende seine Truppe regierungsfähig und regierungswillig zu machen? Saarland, Hessen, Brandenburg - Oskar Lafontaine will mitmischen. Autor: Tim Herden

    Moderation: Joachim Wagner

    Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: