ARD Das Erste

Das Erste
"Die Tierretter von Aiderbichl" sind wieder im Einsatz
Das Erste zeigt 20 Folgen der Doku-Serie ab 12. Juli 2007 im Vorabendprogramm

    München (ots) - Es beginnt wie im Märchen der "Bremer Stadtmusikanten":  Ein Zirkuspferd hat jahrelang seinen Dienst verrichtet, ist nun aber zu alt und schwach dazu. Das kleinwüchsige Kalb ist für die Viehzucht ungeeignet, ansonsten aber kerngesund. Ein in die Jahre gekommenes Zuchtschwein, das in seinem ganzen Leben nur den Stall von innen gesehen hat, hat ausgedient. Aber es ist kein Grimmsches Märchen, sondern die Realität. Etwas Besseres als den Tod haben die Tiere dennoch gefunden - auf Gut Aiderbichl im Salzburger Land. In der Idylle am Alpenrand kämpfen Gutsbesitzer Michael Aufhauser und seine Mitarbeiter dafür, vernachlässigten, alten oder gequälten Tieren einen friedlichen Lebensabend oder ein würdevolles Sterben zu ermöglichen.

    Die Doku-Serie "Die Tierretter von Aiderbichl" hat im letzten Sommer viele Fernsehzuschauer im Ersten berührt. Durchschnittlich 1,6 Millionen pro Folge erlebten die aufreibende Arbeit der Tierretter und die Rettungseinsätze mit dem "Good Truck" am Bildschirm mit. Ab Donnerstag, 12. Juli 2007, kommen nun alle 20 Folgen wieder ins Programm - immer dienstags bis freitags um 18.50 Uhr im Ersten.

    Dann gibt es u.a. ein Wiedersehen mit den Tierrettern Rico Fernando, Michaela und Eunike Simon und Andrea Dürager, die sich in spannenden und anrührenden Geschichten um das Wohl der Tiere kümmern. Und das Interesse daran ist groß. Die ARD-Serie hat ganz nebenbei auch für einen Besucheransturm auf Aiderbichl gesorgt. Über 300.000 Zuschauer aus ganz Deutschland - das belegt eine Besucherbefragung - haben sich nach der Ausstrahlung im letzten Sommer auf den Weg gemacht, um das Gut, seine Tiere und die Protagonisten zu besuchen.

    "Die Tierretter von Aiderbichl" wurden produziert von DeutscheFilmFernsehen und MET Film- und Fernsehproduktion im Auftrag der ARD Werbung für Das Erste. Redaktion: Caren Toennissen und Katja Bruhnke-Kircher (beide BR).

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel.
089/5900-2887,
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Pressefotos unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: