Diakonie Katastrophenhilfe

Pakistan: Hilfe für Frauen und Kinder verstärken
Diakonie Katastrophenhilfe errichtet Gemeindezentren

    Stuttgart (ots) - Trotz des anhaltend schlechten Wetters in Pakistan läuft die Hilfe für die Überlebenden des verheerenden Erdbebens weiter auf Hochtouren. "Wir kümmern uns zurzeit besonders um Frauen, die durch die Katastrophe zu Witwen geworden sind, und um Waisenkinder. Sie brauchen am dringendsten unsere Unterstützung", erklärt Sema Genel, Leiterin des Diakonie-Katastrophenhilfe-Teams in Pakistan. In den Landkreisen Salmiah, Chikar und Mera Kalan an der pakistanisch-indischen Grenze wurden 500 Heizöfen an Familien von Witwen und Waisen verteilt. In Salmiah hat die Diakonie Katastrophenhilfe ein Frauen-Zentrum errichtet.

    "Die Situation von Frauen, die bei dem Erdbeben ihre Männer verloren haben, ist besonders hart. Frauen haben beispielsweise kein Recht darauf, eigenes Land zu besitzen," berichtet Sema Genel. "Das Land, das zuvor ihren Ehemännern gehörte, fällt nun an deren Väter oder Brüder, so dass sie selbst völlig mittellos sind." Die Hilfe im Erdbebengebiet wird durch Erdrutsche erschwert, die die freigeräumten Straßen immer wieder versperren. Die Mitarbeiter der Diakonie Katastrophenhilfe sind auch mit Maultieren und zu Fuß unterwegs, um Hilfsgüter zu verteilen.

    "In den nächsten Wochen werden wir die Menschen weiter mit Decken, Wellblechen und warmen Kleidern versorgen", so Sema Genel. Gleichzeitig läuft bereits der Wiederaufbau in der Katastrophenregion an. Vorgesehen sind unter anderem der Bau von behelfsmäßigen Schulen und Gemeinschaftszentren für Kinder und Frauen. Die Bewohner der zerstörten Dörfer beteiligen sich an den Arbeiten und erhalten im Gegenzug Lebensmittel. Im Rahmen eines solchen "Food-for-work"-Programms werden außerdem die wichtigsten Verbindungsstraßen im Landkreis Salmiah freigeräumt. Nachdem das Team der Diakonie Katastrophenhilfe erfolgreich die Wasserversorgung von Chikar wieder hergestellt hat, sollen diese Arbeiten in weiteren Dörfern fort gesetzt werden.

    Um die Überlebenden des Erdbebens auch beim Wiederaufbau weiter unterstützen zu können, bittet die Diakonie Katastrophenhilfe dringend um Spenden, Kennwort: "Pakistan Erdbeben"

    Spendenkonten:

    Diakonie Katastrophenhilfe:
    Konto 502 707,
    Postbank Stuttgart,
    BLZ 600 100 70 oder online      
    http://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/Pakistan

    Caritas international:     Konto 202,     Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe,     BLZ 660 205 00 oder online     http://spende.caritas-international.de

Pressekontakt:

Gesine Wolfinger, Telefon: 0711-2159-147
Dominique Mann, Telefon: 0711-2159-186

Original-Content von: Diakonie Katastrophenhilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Diakonie Katastrophenhilfe

Das könnte Sie auch interessieren: