DPRG e.V.

"Der deutsche Preis" ( Goldene Brücke)
DPRG und F.A.Z.-Institut berufen Jury

    Bonn (ots) - Die DPRG und das F.A.Z.-Institut haben führende Kommunikationsexperten in die Jury für den Wettbewerb "Der Deutsche PR-Preis" (Goldene Brücke) 2002 berufen.          "Der Deutsche PR-Preis" ist die höchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum und wird seit 1970 für hervorragende PR bzw. hervorragendes Kommunikationsmanagement verliehen.          "Der Deutsche PR-Preis" wird in diesem Jahr erstmals von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e.V. - Berufsverband Öffentlichkeitsarbeit - gemeinsam mit dem F.A.Z.-Institut ausgeschrieben. Die Neuausschreibung des "Deutschen PR-Preises" orientiert sich an den Veränderungen im Markt und trägt der zunehmenden Bedeutung von Kommunikation als Managementaufgabe und der Wertschöpfung von Kommunikation in den Unternehmen Rechnung.

    Vorsitzender der Jury ist der Wuppertaler Kommunikationsberater
Manfred Piwinger, Fachautor und u.a. Lehrbeauftragter für
Unternehmenskommunikation an der Universität Leipzig. Die
Projektleitung haben Monika Prött, Vizepräsidentin der DPRG, und
Cornelia Klaas, F.A.Z.-Institut, inne.
    
    In die Jury berufen sind:
    
    Thomas Achelis, CERP - Präsident, (CERP - Confédération Européenne
    des Relations Publiques), PR-Berater und Inhaber, Achelis &      
    Partner GmbH Public Relations;
    
    Rupert Ahrens, GPRA-Präsident, (GPRA - Gesellschaft Public
    Relations Agenturen e.V.), Geschäftsführender Gesellschafter,
    AHRENS & BEHRENT Agentur für Kommunikation GmbH;
    
    Torsten Albig, Direktor Corporate Center,
    Unternehmenskommunikation, Leiter Presse und Pressesprecher,
    Dresdner Bank AG;
    
    Prof. Dr. Barbara Baerns, Professorin am Institut für Publizistik
    und Kommunikationswissenschaften, Freie Universität Berlin;
    
    Jörg Christoffel, PR-Berater, Christoffel Kommunikation;
    
    Stephan M. Cremer, Geschäftsführender Mitgesellschafter, TOPCOM
    Agentur für Communikation GmbH;
    
    Emilio Galli-Zugaro, Leiter Group Communications, Allianz AG;
    
    Dr. Thomas Gauly, Direktor Konzernkommunikation + Investor
    Relations, Altana AG;
    
    Prof. Manfred Harnischfeger, Leiter Unternehmenskommunikation,
    Bertelsmann AG;
    
    Ralf Jaeckel, Journalist und Dozent, Stellvertretender
    Vorsitzender der inKom - Bundesvereinigung für innerbetriebliche
    Kommunikation;
    
    Dr. Gero Kalt, Geschäftsführer, F.A.Z.-Institut;
    
    Dr. Frank Laurich, Leiter Konzernkommunikation, Preussag AG;
    
    Dr. Rolf Mühlmann, Hauptabteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit und
    Information, Oetker Gruppe;
    
    Ulrich Nies, Leiter der Kommunikation Europa, BASF AG;
    
    Jürgen Pitzer, DPRG-Präsident (des.), Pressesprecher und Direktor
    Corporate Communications, LRP Landesbank Rheinland-Pfalz;
    
    Manfred Piwinger, Jury-Vorsitzender, Consultant, Image- und
    Kommunikationsberatung;
    
    Prof. Dr. Peter Szyszka, Kommunikationswissenschaftler, Leiter
    Institut für Kommunikations-Management, FH Osnabrück, Standort
    Lingen.
    
    Die Ausschreibungsunterlagen können von der DPRG-Geschäftsstelle,
    
    St. Augustiner Straße 21,
    53225 Bonn,
    Tel. 02 28/9 73 92-87/88,
    Fax                            -89, oder unter der
    E-Mail-Adresse info@dprg.de
    
    angefordert werden. Sie sind auch im Internet unter
http://www.dprg.de abrufbar.
    
    Einsendeschluss ist der 28. Juni 2002. Die Preisträger werden am
12. September 2002 in Frankfurt am Main im Rahmen eines großen
Festaktes bekannt gegeben und geehrt.
    
    
ots Originaltext: DPRG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Monika Prött, Vizepräsidentin der DPRG, Telefon 0511-9 53 94-0
Cornelia Klaas, F.A.Z.- Institut, Bereichsleitung Seminare und
Konferenzen, Telefon 069-7591-12 94

Original-Content von: DPRG e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DPRG e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: