Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Neue Presse Hannover mehr verpassen.

22.01.2012 – 19:38

Neue Presse Hannover

Neue Presse Hannover: Wulff - Die Kraft kleiner Dinge Ein Kommentar von Bodo Krüger

Hannover (ots)

Wir haben mittlerweile eine Menge gelernt über Klinkerhäuschen, Kreditvergaben an besondere Kunden, preiswerte Urlaubsgestaltung, präsidiale Mailbox-Botschaften und den schleichenden Ansehensverlust des Christian Wulff. Doch bei aller Kritik, die am Verhalten des Bundespräsidenten in den vergangenen Wochen formuliert worden ist: Der Umgang mit Wulff blieb auch auf Seiten des politischen Gegners weitgehend respektvoll. Mittlerweile ist die Affäre Wulff aber auch zu einem Fall Glaeseker geworden und im Niedersächsischen Landtag angekommen. Respekt darf Wulff hier offenbar nicht mehr erwarten. Denn 2013 wird neu gewählt. Und so bezichtigt der Grüne Stefan Wenzel den Bundespräsidenten ganz ungeniert der Lüge. Und die SPD will Niedersachsens einstigen Ministerpräsidenten vor den Staatsgerichtshof zerren. Weil er vor dem Parlament die Unwahrheit habe sagen lassen. Doch bei allem Vorwahlkampf-Getöse: Es spricht viel dafür, dass die rot-grünen Vorwürfe stimmen. Im Kern geht es um den so genannten Nord-Süd-Gipfel. Diese Veranstaltung war von Anfang an eine politische PR-Party zweier Landesregierungen. Hier wollten zwei CDU-geführte Länder mit ein wenig Glamour für sich werben. Und zwei frisch getrennte Ministerpräsidenten durften ganz nebenbei ihre neuen Begleiterinnen präsentieren. Dabei ist offenbar juristisch der Rubikon ein paar Mal überschritten worden. Ob einige Studenten auf Kosten des Steuerzahlers mitgeholfen haben oder am Ende schwer verkäufliche Kochbücher verteilt worden sind, erscheint auf den ersten Blick nebensächlich. Aber es sind beweisbare Fakten. Es wäre eine feine Ironie der Geschichte: Aber vielleicht stürzt der Bundespräsident Wulff am Ende nicht über großzügige Kredite und sein zweifelhaftes Verhältnis zur Pressefreiheit, sondern über ein paar Kochrezepte und falsches Servicepersonal.

Pressekontakt:

Neue Presse Hannover
Dirk Racke
Telefon: 0511 / 5101-2254
racke@neuepresse.de

Original-Content von: Neue Presse Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Presse Hannover
Weitere Meldungen: Neue Presse Hannover