DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

DEG finanziert Kakaoproduzenten in der Dominikanischen Republik

    Köln (ots) -

    - Langfristiges Darlehen in Höhe von 3,0 Mio. USD für Rizek Cacao
        C. x A.
    - Wichtige Deviseneinnahmen, hohe entwicklungspolitische Effekte

    Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH stellt der dominikanischen Rizek Cacao C. x A. ein langfristiges Darlehen in Höhe von 3,0 Mio. USD bereit. Dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen der Nazario Rizek C. por A., ein renommiertes Familienunternehmen, das in der dritten Generation erfolgreich Kakao anbaut und handelt. Mit dem Darlehen errichtet Rizek an zwei strategischen Plantagenstandorten je ein Verarbeitungszentrum für Kakao mit Nachernte- und Industrialisierungsverfahren. "Mit Rizek finanzieren wir ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen, das wichtige Deviseneinnahmen in die Staatskasse der Dominikanischen Republik bringt", sagte Johannes-Jürgen Bernsen, Mitglied der DEG-Geschäftsführung, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Santo Domingo.

    Das jährliche Exportvolumen von Rizek liegt derzeit bei 17.000 Tonnen Kakao. Um von den Schwankungen des Weltmarktpreises für Standard-Kakao unabhängiger zu sein, produziert Rizek seit 2001 hochwertige Kakaobohnen für Premium-Schokoladen internationaler Chocolatiers und seit 1999 Kakao aus ökologischem Anbau. Rizek hat in den vergangenen Jahren sowohl die eigenen Bio-Kakaopflanzungen deutlich ausgeweitet als auch zahlreiche Kleinbauern darin unterstützt, ihre Plantagen auf ökologischen Anbau umzustellen und sich zertifizieren zu lassen. 3.000 der insgesamt 10.000 zuliefernden Kleinbauern bildet das Unternehmen derzeit im ökologischen Plantagenmanagement aus.

    Für die Kleinbauern übernimmt Rizek nicht nur den Vertrieb und den Export, sondern finanziert ihnen auch über Kredite die Ernte vor und berät sie in technischen Fragen. Damit leistet das Unternehmen auch einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung der Armut in strukturschwachen Gebieten.

    Die DEG ist einer der größten europäischen Entwicklungsfinanciers und hat im letzten Jahr in Lateinamerika private Investitionen in Höhe von 120 Mio. EUR finanziert. In der Dominikanischen Republik ist sie seit 1988 aktiv. Das Portfolio betrug Ende 2005 rund 33 Mio. EUR. Diese Mittel hat die DEG unter anderem in ein Container-Terminal und in die größte Privatuniversität des Landes investiert, die sich mit niedrigen Studiengebühren vor allem an Studenten mit mittleren bis niedrigen Einkommen richtet.

Pressekontakt:
Anja Strautz
Stellv. Pressesprecherin

DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft
Strategie und Kommunikation
Belvederestraße 40
50933 Köln

Tel.: +49 221 4986 1474
Fax:  +49 221 4986 1292
mailto:STZ@deginvest.de

http://www.deginvest.de

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: