PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kölner Stadt-Anzeiger mehr verpassen.

06.12.2021 – 19:23

Kölner Stadt-Anzeiger

CDU-Europaabgeordneter Radtke fordert Partei zu Kehrtwende in der Sozialpolitik auf

Köln (ots)

Der Europaabgeordnete Dennis Radtke, der den CDU-Politiker Norbert Röttgen bei dessen Kandidatur für den CDU-Bundesvorsitz unterstützt, hat eine Kehrtwende seiner Partei in der Sozialpolitik gefordert. "Die CDU muss endlich wieder begreifen, dass das Applausometer auf dem Sommerfest des Wirtschaftsrats nicht den Ausgang von Wahlen entscheidet", sagte Radtke dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstagausgabe). "Die CDU hat in den letzten Jahren enorm an sozialem Profil verloren und dafür bei der Bundestagswahl die Quittung serviert bekommen", so der EU-Politiker aus Bochum. "Wir müssen endlich raus aus den ideologischen Schützengräben, in denen nicht mal mehr die FDP mit uns gemeinsam sitzt", fügte Radke hinzu. Die FDP habe bei den Verhandlungen über die Bildung einer Ampel-Koalition "mal eben" ihre Zustimmung zu 12 Euro Mindestlohn gegeben. "Das war überfällig, eine Mehrheit der Bevölkerung sieht dies so und offen gestanden: ich auch", sagte der CDU-Politiker, der auch Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in NRW ist. Die Union müsse endlich wieder zeigen, dass sie "eine Antenne" für das habe, was sich in der Mitte der Gesellschaft abspiele. "Wenn Normalverdiener keine Chance mehr auf Eigentum haben, dann ist dies ein Problem, für das die CDU Lösungen finden muss", so Radtke.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell