Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: SPD-Generalsekretärin Fahimi ist besorgt wegen des Rücktritts des Ortsbürgermeisters der Gemeinde Tröglitz

Köln (ots) - SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat sich besorgt über den Rücktritt des Ortsbürgermeisters der Gemeinde Tröglitz (Sachsen-Anhalt) geäußert. "Der Fall des Ortsbürgermeisters aus Tröglitz bewegt mich tief. Ich verstehe die Sorge, die sich Markus Nierth um sich und seine Familie macht. Und ich verstehe die Verzweiflung, die Nierth angesichts der Untätigkeit der Behörden verspürt hat, die offenbar zu wenig getan haben gegen die rechtsextremistischen Umtriebe in dem Ort", sagte Fahimi dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstagsausgabe).

Fahimi fügte hinzu: "Es kann nicht angehen, dass jemand von seinem Amt zurücktreten muss, weil er sich für Minderheiten engagiert und Neonazis in den Weg gestellt hat."

Nierth war Ende vergangener Woche zurückgetreten, weil er sich und seine Familie nicht ausreichend vor einem Aufmarsch geschützt sah, den ein NPD-Kreistagsmitglied angemeldet hatte und der ursprünglich vor dem Haus des Ortsbürgermeisters enden sollte. Die Route wurde in Absprache mit dem NPD-Politiker erst geändert, als der Rücktritt Nierths bereits bekannt war.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: