Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kölner Stadt-Anzeiger

26.05.2012 – 01:00

Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Ulrike Kriener: Belastende Erfahrung mit Alzheimer im nächsten Familienkreis Schauspielerin berichtet von "peinigender Angst"

Köln (ots)

Köln. Die Schauspielerin Ulrike Kriener ("Kommissarin Lucas") hat im nächsten Familienkreis bedrückende Erfahrungen mit der Alzheimer-Krankheit gemacht. "Ich weiß, wie belastend es ist, wenn Alzheimer die Erinnerung eines Menschen auslöscht - und damit ja auch ein gemeinsames Leben, eine gemeinsame Identität", sagte die 57-Jährige dem Magazin des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Für die Patienten selbst sei das "extrem beängstigend", so Kriener weiter. "Der Mensch, um den es ging, war gepeinigt von Angst - von der Angst, sich immer mehr in dieser Krankheit zu verlieren." Der Tod ihres ersten Kinds kurz nach dessen Geburt vor fast 20 Jahren ist für Kriener nach eigenen Worten als "Erfahrung des Verlusts unvergessen". Generell seien Erinnerungen an Erlebnisse aus dem eigenen Leben ein Hilfsmittel für ihre schauspielerische Arbeit. Sie könne eine Erinnerung wachrufen und die damit verbundene Emotion "unter die Szene legen wie einen Teppich". Das funktioniere "mit dem ganzen Gefühlsspektrum." Ihre Erinnerungen verwahre sie "in meinem persönlichen Schatzkästchen - da guckt auch kein Regisseur rein."

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger
Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger