Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Laumann vor Kanzler-Treff mit Gewerkschaften erfreut über gutes Verhältnis vor der Wahl

    Köln (ots) - Der Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Karl-Josef Laumann, hat sich vor dem Treffen von Kanzlerin Angela Merkel mit DGB-Chef Michael Sommer und den Chefs von acht Einzelgewerkschaften am Freitag im Kanzleramt erfreut darüber gezeigt, dass die Gewerkschaften nicht zulasten der Union in den Wahlkampf eingreifen. "Das Verhältnis war schon schlechter in unserer Geschichte", sagte Laumann dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe). "Es gibt eine gegenseitige Achtung. Wir wissen als CDU, dass wir den Gewerkschaften viel zu verdanken haben - etwa dafür, dass wir den Aufschwung hingekriegt haben. Umgekehrt sehen die Gewerkschafter, dass wir derzeit alles unternehmen, damit die Arbeitnehmer von der Krise nicht so stark betroffen werden." Zur Zurückhaltung der Gewerkschaften im Wahlkampf erklärte er: "Das finde ich gut so. Das war schon mal anders." SPD-Fraktionschef Peter Struck hatte kritisiert, dass die Gewerkschaften nicht deutlicher gegen eine womöglich schwarz-gelbe Koalition zu Felde zögen.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: