Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Merkel kämpft

Heidelberg (ots) - Egal wie die Landtagswahlen am kommenden Sonntag ausgehen: Angela Merkel muss sich hinterher nicht vorwerfen lassen, sie hätte zu wenig gekämpft. Die Bundeskanzlerin und CDU-Chefin hat alles unternommen, um einen Stimmungsumschwung zu erreichen. Sie hat mit der Enthaltung beim Libyen-Einsatz und der Kehrtwende in der Atompolitik Grundüberzeugungen ihrer Partei über Bord geworfen. Und selbst wenn viele Bürger darin reine Wahlkampfmanöver sehen: Es gibt immer noch die Chance, dass dieses Umdenken ernst gemeint ist und nachhaltig ausgelegt. Der Zweifel beim Wähler ist gesät.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: