Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: Schweinegrippe

    Heidelberg (ots) - Noch bleibt die reale Ausbreitung der Schweinegrippe hinter der Panikmache zurück, die  im April von der Weltgesundheitsorganisation angefacht worden war. Doch ist inzwischen den Verantwortlichen - von den nationalen Gesundheitsbehörden bis hinunter zum Hausarzt - die Herrschaft über die Informationspolitik entglitten. Das ist derzeit der eigentlich Grippe-Gau. Der mit jedem Todesfall mehr verunsicherte Patient wird alleingelassen und - als medizinischer Laie - auf seine Eigenverantwortung verwiesen. Und natürlich wirken auch die Medien als Brandbeschleuniger der wachsenden Verunsicherung. Aber auch die Impfstoff-Logistik funktioniert nicht wie versprochen. Und im Tagesrhythmus wechseln die Empfehlungen, was Schwangere oder Kinder angeht. Ein Impfstoff, dem viele Ärzte nicht trauen, wird nach dem System "Learning by doing" Millionen Menschen verabreicht. Geordnete Pandemie-Bekämpfung sieht anders aus.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: