Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Westfalen-Blatt mehr verpassen.

25.08.2011 – 20:30

Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur gefährdeten Energiesparförderung

Bielefeld (ots)

Wo gibt es das noch? Subventionen, die das Vielfache an Steuermehreinnahmen in die Staatskasse zurückspülen. Die den Handwerkern Arbeit geben. Die den Energieverbrauch reduzieren - also die von allen gewünschte Energiewende unterstützen. Und die die Abgabe von Kohlendioxid an die Luft vermindern - also zum Klimaerhalt beitragen.

Eigentlich sollten das genug Argumente sein, um die von der Regierung vorgeschlagenen Steueranreize für Gebäudedämmung durchzuwinken. Umso unverständlicher, dass ein solches Programm an der Kleinkarriertheit einiger Bundesländer scheitern soll. So engstirnig darf Politik nicht sein, dass sie die gute Sache daran scheitern lässt, dass man die eigene Vorleistung scheut beziehungsweise der anderen Seite die Vorteile nicht gönnt.

Wenn ein vernünftiges Programm auf solche Hindernisse stößt und möglicherweise kippt, dann wird einem um die Energiewende angst und bange. Schließlich kommen die großen Investitionen, bei denen der ein oder andere Bürger auch mal zurückstehen muss, erst noch. Der Rat kann also nur sein: zurückspulen und die Steueranreize durchwinken.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell