EUROFORUM Deutschland SE

Netznutzungsentgelte unter Druck EUROFORUM-Konferenz: "Kalkulation von Netznutzungsentgelten Strom und Gas" 25./26. Juli 2006, Köln und 22./23. August 2006, Berlin

    Düsseldorf (ots) - Düsseldorf, Juni 2006. Um rund 18 Prozent muss der Energiekonzern Vattenfall Europe nach der Entscheidung der Bundesnetzagentur seine beantragten Entgelte für Überlandleitungen kürzen. Da auch die Landeswirtschaftsministerien in ihren Befugnis-Bereichen Senkungen der Netznutzungsentgelte durchsetzen wollen, befürchtet die Energiebranche Einbußen von durchschnittlich mehr als zehn Prozent. Vattenfall Europe beziffert den Einnahmeausfall durch den Bescheid der Regulierungsbehörde auf 115 Millionen Euro und befürchtet weitere Verluste bei den Gebühren für die regionalen und kommunalen Stromnetze. Vattenfall Europe kündigte juristische Schritte gegen den Bescheid der Bundesnetzagentur an.

    Die EUROFORUM-Konferenz "Kalkulation von Netznutzungsentgelten Strom und Gas" (25./26. Juli 2006, Köln und 22./23. August 2006, Berlin) greift die Erfahrungen der Bundesnetzagentur sowie der Landesregulierungsbehörden bei der Genehmigung der Netznutzungsentgelte auf und zeigt Rechtsschutzmöglichkeiten und Handlungsspielräume der Unternehmen im Umgang mit den Bescheiden auf. Kalkulationswege zur Ermittlung der Entgelte werden ebenso vorgestellt wie die weiteren Schritte beim Übergang von der Kosten- zur Anreizregulierung. Die bevorstehenden Änderungen der Entgelte bei der Gasnetznutzung sind ein weiteres Thema der Konferenz.

    Dr. Alfred Feuerborn und Heinz-Werner Gottlob berichten als Vertreter der Bundesnetzagentur über ihre Erfahrungen aus den Entgeltprüfungen und dem Vergleichsverfahren und gehen auf aktuelle Aktivitäten der Regulierungsbehörde ein. Aus Sicht der Landesregulierungsbehörde Nordrhein-Westfalen spricht Peter Franke (Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen) über die Entgeltprüfung in den Ländern. Christoph Müller (EnBW Energie Baden-Württemberg AG) erläutert die Anforderungen, Maßnahmen und Auswirkungen der vorgabenkonformen Entgeltkalkulation für die Unternehmen. Welche Möglichkeiten des Rechtsschutzes für Netzbetreiber im Umgang mit den Regulierungsbehörden bestehen, zeigt Manfred Ungemach (White & Case LLP) auf. Dr. Bernhard Schaefer (E.ON AG) geht auf den Status Quo bei der Vorbereitung auf die Anreizregulierung ein und bewertet den Modellvorschlag der Bundesnetzagentur aus Unternehmenssicht.

    Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/pr-kalkulation-netznutzung

    Weitere Informationen: Dr. phil. Nadja Thomas Pressereferentin EUROFORUM Deutschland GmbH Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf Tel.: +49 211/96 86-33 87 Fax: +49 211/96 86-43 87 E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

    EUROFORUM Deutschland GmbH EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

    Weitere Veranstaltungen zum Thema Energie finden Sie im Internet unter: www.euroforum.de/energie.htm

Rückfragen bitte an:
EUROFORUM Deutschland GmbH
Dr. phil. Nadja Thomas
Telefon: +49(0)211/9686-3387
Fax: +49(0)211/9686-4387
nadja.thomas@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: