EUROFORUM Deutschland SE

Banken machen "dicht" 16. Handelsblatt Jahrestagung "Banken-Technologie" 1. und 2. Dezember 2010, Hilton Frankfurt, Frankfurt/Main http://vhb.handelsblatt.com/bankentechnologie

Frankfurt/Düsseldorf (ots) - 6. Oktober 2010. Die Sicherheit der Informationstechnologie entwickelt sich im Bankenmarkt zum Wettbewerbsfaktor. Finanzinstitute und deren Sicherheitsverantwortliche stehen vor immer größeren und neuen Problemen. Externe und interne Angriffe nehmen zu, immer mehr Sicherheitslücken und Schwachstellen in den Informationssystemen erfordern neue formale und gesetzliche Richtlinien. Beim IT-Outsourcing ist eine fortlaufende Qualitätssicherung der Leistung des Outsourcing-Partners durch die Bank äußerst wichtig. Kritische Daten sollten erst gar nicht an Dritte gegeben werden. Besonders sensibel sind Kundendaten; ihr Schutz nimmt eine Schlüsselrolle ein, vor allem, da immer mehr Banken ins Visier von Cyberkriminellen geraten.

Über das Thema "Cybersicherheit - aktuelle Gefährdungen und Schutzmaßnahmen" wird Michael Hange, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf der 16. Handelsblatt Jahrestagung "Banken-Technologie" (1. und 2. Dezember 2010, Frankfurt/Main.) referieren. "Ziel muss es sein, Datensicherheit durch Standardisierung realisierbar und überprüfbar zu machen", erklärt BSI-Präsident Hange. Weitere Themen der Handelsblatt Tagung sind die neue Rolle des Bank-CIO, Restrukturierung der Bank-IT, IT-Risk-Management, IT-Outsourcing 2.0, Wie kann SaaS, Cloud & Grid Computing die Bankenbranche nach vorn bringen und welche rechtlichen Implikationen hat die Anwendung von Social Media? Weitere Informationen sind im Internet abrufbar unter: http://vhb.handelsblatt.com/bankentechnologie

Stanley Skoglund, Senior Vice President Payment System Risk bei Visa Europe, stellt fest: "Skimming Angriffe werden immer raffinierter. Die Betrüger operieren in organisierten Gruppen weltweit und die Angriffe nehmen zu." Daher müsse jedes Glied in der Kette sicher sein. (finextra.com, 20.9.2010) Skoglund stellt auf der Handelsblatt Tagung geeignete Maßnahmen zum Schutz von Bezahlsystemen vor.

Pressekontakt:

Claudia Büttner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 80
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 80
E-Mail: presse@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: