Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von EUROFORUM Deutschland GmbH mehr verpassen.

21.04.2009 – 11:07

EUROFORUM Deutschland GmbH

Sinkende Zahlungsmoral belastet Energieversorger EUROFORUM-Konferenz "Wenn der Energie-Kunde nicht zahlt" 27. und 28. Mai 2009, Hilton Cologne, Köln

    Düsseldorf/ Köln (ots)

Die Zahlungsmoral deutscher Unternehmen sinkt nach Angaben des Wirtschaftsinformations-Dienstleisters D&B weiter. Im März ging der prozentuale Anteil der Unternehmen, die ihre Rechnung vereinbarungsgemäß bezahlt haben, erneut zurück. Nur etwa vier von fünf Rechnungen werden pünktlich bezahlt. Der Anstieg von Unternehmens- und Privat-Insolvenzen sowie der Arbeitslosigkeit führt zu einer Zunahme von Außenständen, insbesondere bei den Energieversorgern. Angesichts des wachsenden Wettbewerbs haben Energieversorger zudem immer häufiger das Problem, etablierte Maßnahmen wie die Versorgungssperrung in fremden Netzen umzusetzen.

    Die EUROFORUM-Konferenz "Wenn der Energie-Kunde nicht zahlt" (27. und 28. Mai 2009, Köln) greift die Herausforderungen durch drohende Kunden-Insolvenzen oder unpünktlich bezahlte Strom- und Gasrechnungen auf. Präventive Maßnahmen wie ein kundenfreundliches Forderungsmanagement oder technische Möglichkeiten durch intelligente Zähler werden von Forderungs- und Energieexperten vorgestellt. Die rechtlichen Absicherungen zur Forderungsreduzierung sowie die Auswirkungen der Liberalisierung des Messwesens auf das Forderungsmanagement sind weitere Themen.

    Einen Überblick über die Auswirkungen der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen auf die Zahlungsfähigkeit der Energiekunden in Deutschland gibt Michael Bretz (Verband der Vereine Creditreform). Die Rolle des Forderungsmanagements als Basis für ein funktionierendes Risiko- und Qualitätsmanagement erläutert Nicola Gemba-Wältermann (Süwag Energie AG). Die Frage, ob Smart Meter als Mittel zur Vermeidung von Forderungsausfällen eingesetzt werden können, beantwortet praxisnah Johannes Stange (Stadtwerke Bochum). Im Rahmen einer Podiumsdiskussion gehen Julia Hering (RheinEnergieAG), Walter Süß (Sirius Inkasso GmbH), Walter Tiedemann (EOS Deutschland GmbH) und Ulrich Schmitz (Stadtwerke Düsseldorf GmbH) auf die Möglichkeiten von Aufgabenübernahmen durch externe Dienstleister nach den Änderungen durch das neue Rechtsdienstleistungs-Gesetz ein. Sie diskutieren darüber hinaus Fragen des Controllings und des Datenschutzes.

    Die EUROFORUM-Konferenz wird begleitet von zwei parallelen Workshops. Hier werden die juristische Problematik einer Kundeninsolvenz und die Möglichkeiten von Forderungsrealisierungen durch Versorgungsunterbrechungen ausführlich und praxisnah vorgestellt.

    Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/ots-energiekunde09

    Pressemitteilung im Internet: www.euroforum.de/presse/windpark09

Pressekontakt:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM - ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf

Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH