Das könnte Sie auch interessieren:

ÖKO-TEST überprüft für Gratis-Test erstmals 400 Produkte / Unser Testurteil zu allen wichtigen Zahncremes jetzt exklusiv online

Frankfurt am Main (ots) - Fünf Zahnpastatuben verbraucht jeder von uns durchschnittlich im Jahr. Stolze 734 ...

Premiere des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell morgen in Hamburg

Hamburg (ots) - Morgen startet die dpa-Tochter news aktuell ihr neues Event-Format SUPER COMMUNICATION LAND ...

dpa unterstützt internationale Kampagne für die Reform des Urheberrechts: 260 europäische Medienunternehmen und Medienschaffende haben unterzeichnet

Berlin (ots) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa unterstützt einen europaweiten Aufruf für die Reform des ...

11.06.2008 – 12:35

EUROFORUM Deutschland GmbH

Strom- und Gaszähler revolutionieren den Energievertrieb EUROFORUM-Konferenz "Wettbewerbsmarkt Zähl- und Messwesen" 15. und 16. Juli 2008, Barcelò Cologne City Centre, Köln

    Düsseldorf (ots)

Köln/Düsseldorf, Juni 2008. Am 6. Juni 2008 hat der Bundestag den Gesetzentwurf zur Öffnung des Zähl- und Messwesens im Strom- und Gasmarkt verabschiedet. Damit sind ab 2010 so genannte intelligente Zähler in Neubauten und Totalsanierungen Pflicht und Messenstellenbetreiber müssen auf Wunsch digitale Zähler zur Verfügung stellen. Wenn der Zählertausch zügig umgesetzt wird, kann nach der vom Bundeswirtschaftsministerium in Auftrag gegebenen Studie "eEnergy" bis 2010 der Stromverbrauch in deutschen Haushalten jährlich um 6,5 Prozent sinken. Der Kostenaufwand für den Austausch von geschätzten 49 Millionen Zählern liegt bei rund fünf Milliarden Euro. Die Energieunternehmen erhoffen sich von der Umstellung auf "Smart Meter" verbesserte Prozesse und flexiblere Abrechnungssysteme.

    Die EUROFOFORUM-Konferenz "Wettbewerbsmarkt Zähl- und Messwesen" (15. und 16. Juli 2008, Köln http://www.euroforum.de/pr-messwesen08 ) greift die neuen Rahmenbedingungen durch das Gesetz zum Messwesens auf und stellt die komplexen Rechts- und Vertragsbeziehungen der Marktteilnehmer vor. Der Energieexperte Prof. Dr. Uwe Leprich (Hochschule für Technik und Wirtschaft, Saarbrücken) erläutert die europäischen Anforderungen an die Öffnung des Zähl- und Messwesens und beschreibt die konkrete Umsetzung in deutsches Recht.

    Die Erwartungen in den Energieversorgungsunternehmen an ein freies Messwesen und die Folgen für ein Multi-Utility-Unternehmen wie die Stadtwerke München beschreibt Stefan Schachermeier (SWM Services GmbH). Die nun möglichen neuen Rollenverteilungen zwischen Netz- und Messstellenbetreiber erklärt Peter Zayer (Voltaris GmbH). Das Outsourcing von Messdienstleistungen ist das Thema von Herbert Standke (NEW Service GmbH).

    Die Möglichkeiten, die sich aus der erhöhten Transparenz im Stromverbrauch für den Vertrieb und für Abrechnungsmodelle ergeben, stellt Thomas Grosche (Vattenfall Europe Hamburg AG) vor. Weitere Beispiele für den Einsatz von Smart Metering und der Fernauslese des Energieverbrauchs zeigt Thorsten Causemann (Görlitz AG). Welche Bedeutung Smart Metering für Kooperationsmodelle haben kann und wie Unternehmen das Förderprogramm "eEnergy" des Bundeswirtschaftsministerium für sich nutzen können, erklärt André Quadt (Trianel European Energy Trading GmbH).

    Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/ots-messwesen08

    Weitere Informationen: Dr. phil. Nadja Thomas Senior-Pressereferentin EUROFORUM Deutschland GmbH Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf

    Tel.: +49 211/96 86-33 87 Fax: +49 211/96 86-43 87 E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

    Pressemitteilung im Internet: www.euroforum.de/presse/messwesen08

    Sollten Sie die Pressemitteilung oder Teile daraus übernehmen, freue ich mich über ein Belegexemplar.

    EUROFORUM Deutschland GmbH EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Pressekontakt:
EUROFORUM Deutschland GmbH
Dr. phil. Nadja Thomas
Telefon: +49(0)211/9686-3387
Fax: +49(0)211/9686-4387
nadja.thomas@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von EUROFORUM Deutschland GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH