Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

25.09.2003 – 12:35

BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Moderner Tarifvertrag für Zeitarbeit
BVD: Großer Wurf für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

    Köln (ots)

"Dieser Tarifabschluss ist ein großer Wurf für beide Seiten: Er bietet Arbeitnehmern erheblich bessere Chancen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben als bislang und gleichzeitig können leistungsfähige, hochmotivierte Kräfte gutes Geld verdienen.

    Die Zeitarbeitsfirmen wiederum profitieren von dem hohen Maß an Flexibilität. Insbesondere durch die Umwandelbarkeit von Entgelten ist das Vertragswerk äußerst anwendungsfreundlich und zukunftsgerichtet." Dies erklärt Olaf Junge, Geschäftsführer der Bundesvereinigung Deutscher Dienstleistungsunternehmen (BVD). Bundesweit geltende tarifvertragliche Regelungen für Zeitarbeit haben die Tarifgemeinschaft der Christlichen Gewerkschaften Zeitarbeit und PSA (CGZP) und die Bundesvereinigung Deutscher Dienstleistungsunternehmen, Tarifgemeinschaft Zeitarbeitsunternehmen im BVD mit rückwirkender Geltung ab 1. Juli 2003 abgeschlossen. "Der Tarifvertrag ist vorrangig für Zeitarbeitsunternehmen im Dienstleistungssektor konzipiert, ist aber auch in allen anderen Wirtschaftsbereichen anwendbar", so Junge. Die Stundenlöhne schwanken dabei in der Eingangsstufe zwischen 5,78 Euro und der höchsten Zusatzstufe 16,50 Euro. Bei den Monatsgehältern liegt eine Spreizung des Tarifs zwischen Euro 999,94 und Euro 2.854,50 vor. Im Manteltarifbereich baut der Tarifvertrag Zeitarbeit auf den Dienstleistungstarifvertrag B.O.L.E.R.O. mit modernen und weitestgehend flexibilisierten Regelungen, insbesondere im Gesamtbereich Arbeitszeit, auf.

    "Tarifvertragliche Regelungen müssen keinen Widerspruch zu Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit darstellen. Mit dem jetzt bundesweit geltendem Tarifvertrag setzen CGZP und BVD auf anwenderfreundliche und für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber verträgliche Regelungen im Gegensatz zu den unflexiblen Regelungen bisheriger Tarifverträge. Zugleich treten sie dem Versuch der Monopolisierung und Kartellisierung dieses Wirtschaftsbereichs durch die Einheitsgewerkschaften im DGB entgegen", so Junge abschließend.

ots Originaltext: BGA Bundesverb. Dt. Groß- u. Außenhandels
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
Olaf Junge
BVD-Geschäftsführer
Telefon: 0221/99 77 101
Telefax: 0221/99 77 160

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.
Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.