NDR Norddeutscher Rundfunk

"Global leben, lokal töten": Dreharbeiten zu neuem "K3"-Krimi werden mit Walter Kreye als neuem Kollegen fortgesetzt

    Hamburg (ots) - Marcus Weiler dreht die neue Folge von "K3 - Kripo Hamburg: "Global leben, lokal töten" (AT) am 21. Juli mit veränderter Besetzung weiter: Anstatt Ulrich Pleitgen wird Walter Kreye (als Martin Jansen) die Rolle des Chefs des Kommissar-Quartetts übernehmen. Ulrich Pleitgen hat die Produktion aus Krankheitsgründen abgesagt, da er in einem Zustand tiefster Erschöpfung sei. Beendet werden die Dreharbeiten in Hamburg am 13. August. Das Buch schrieben Rainer Butt und Klaus Wöhler,  Produzent im Auftrag des NDR ist Studio Hamburg. Das Erste wird den Krimi voraussichtlich im Dezember 2006 ausstrahlen. Die Handlung:

    Der Mord an dem Reederei-Manager Klaus Peters führt Kriminalhauptkommissar Jansen und seine Kollegen Noll, Reisinger und Alpay in die Beschaulichkeit der Elbvororte und in die Welt eines Global Players. Alle Ermittlungen im beruflichen wie im persönlichen Umfeld des Opfers lassen kein Motiv erkennen. Niemand scheint aus dem Tod des Managers einen Nutzen zu ziehen. Als die Männer des K3 den Mord schließlich doch aufklären können, stehen sie vor einer Tragödie mit tödlichen Konsequenzen.

    Neben Walter Kreye (Kriminalhauptkommissar Martin Jansen), Oliver K. Wnuk (Kriminaloberkommissar Murat Alpay), Oliver Bäßler (Kriminalhauptkommissar Oliver Noll) und Jürgen Tonkel (Kriminalhauptkommissar Paul Reisinger) spielen u. a. Lisa Martinek (Annette Michels), Samuel Weiss (Henner Michels) und Agnieska Piwowarska (Helena Peters).

    Producer ist Wolfgang Henningsen, Kamera: Sten Mende, Herstellungsleitung: Jan Kremer, Produktionsleitung: Mona Ramsthaler, Aufnahmeleiter: Niels Hansen, Redaktion: Verena Kulenkampff / Stephanie Bogon.

    Rückfragen richten Sie bitte an NDR Presse und Information (Tel. 040/4156 2300) oder an die im Auftrag von Studio Hamburg tätige Agentur Zoom Medienfabrik, Alexa Meyer (Tel. 040/6688-4801).

    20. Juli 2006 / IB

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: