Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE

"Der Sport lehrt, sich Ziele zu setzen" - Die zweifache Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth plädiert für mehr Vereins- und Schulsport

    Hamburg (ots) - Mit 16 gewann sie 1972 ihre erste Olympische Goldmedaille im Hochsprung, 12 Jahre später wiederholte Ulrike Nasse-Meyfarth den Erfolg. Für sie war der Sport Inspiration und Kraftquelle zugleich. "Er hat mir persönlich Halt gegeben," erinnert sich die heute 52-jährige im Interview mit der Frauenzeitschrift FÜR SIE (15/2008; EVT: 8. Juli). "Ich war unsicher und schüchtern, im Sport war das anders. Und im Verein habe ich Freunde gefunden." Mit ein Grund, warum Nasse-Meyfarth heute für mehr Vereins- und Schulsport plädiert und beim TSV Bayer 04 Leverkusen in der Nachwuchsförderung arbeitet.

    "Der Sport lehrt, sich Ziele zu setzen," erklärt die ehemalige Leichtathletin. "Die Kinder und Jugendlichen können hier die eigenen Leistungsgrenzen entdecken. Es macht ihnen Spaß, sich zu messen." Der moderne Vereinssport biete heute gute Möglichkeiten, um den Nachwuchs für Bewegung zu begeistern. "Die Vereine haben sich unheimlich gewandelt in den letzten Jahren," sagt Nasse-Meyfarth. Man gehe mehr auf die Wünsche der Kunden ein, sei es durch angeschlossene Fitnessstudios oder durch verschiedene Kursangebote, unter anderem auch für die Allerkleinsten. "Gerade dieser Bereich boomt total." Insofern könne Vereinssport auch einen wichtigen Beitrag leisten, damit nicht eine Generation unbeweglicher, unsportlicher Jugendlicher heranwachse.

    "Sport ist gut für die Sozialisation, für die Konzentration, er wirkt sehr gut gegen Aggression," erläutert die zweimalige Olympiasiegerin und beklagt die mangelnde Umsetzung von Bewegungskonzepten. "Sport hat keine Lobby, überhaupt keine." Ein Problem sieht sie unter anderem bei den Medien, die Jugendlichen etwa in Castingshows vorgaukelten, dass Erfolg ohne Anstrengung zu erreichen sei. "Erfolg im Sport ist dagegen immer hart erarbeitet, und man lernt mit Misserfolgen umzugehen," sagt Ulrike Nasse-Meyfarth. "Dieses Wissen hilft auch später im Beruf. Man weiß, was man einsetzen muss, um Ziele zu erreichen."

    Diese Meldung ist unter Quellenangabe FÜR SIE zur Veröffentlichung frei.

    Rückfragen bitte an:

    Kerstin Bode
Redaktion FÜR SIE
Ressortleitung Report
Tel. 040/2717-3517
Fax  040/2717-2090
E-Mail: kerstin.bode@fuer-sie.de

Pressekontakt:
Mona Burmester
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 040/2717-2493
Fax  040/2717-2063
E-Mail: presse@jalag.de

Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE

Das könnte Sie auch interessieren: