Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Politologe Oberreuter: "An Guttenberg bleibt ein Makel kleben"

Bielefeld (ots) - Berlin. Der bayerische Politikwissenschaftler Heinrich Oberreuter geht davon aus, dass der Plagiatsvorwurf "als Makel an Karl-Theodor zu Guttenberg kleben bleiben wird". In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Mittwochsausgabe) sagte der Direktor der Akademie für politische Bildung in Tutzing, dass sich nun zeige, dass "die zu Guttenberg zugeschriebene Glaubwürdigkeit und Gradlinigkeit nicht in allen Facetten seiner Existenz besteht". Dass der Verteidigungsminister dauerhaft auf den Doktortitel verzichten werde, bezeichnet Oberreuter als "symbolische Geste, die offensichtlich mit der Bundeskanzlerin abgesprochen war". Angela Merkel habe kurz vorher deutlich gemacht, dass der Doktortitel nicht entscheidend sei, denn sie hätte einen Minister und keinen wissenschaftlichen Assistenten eingestellt. Diese Tonlage habe zu Guttenberg wenige Stunden später bei der Wahlkampfveranstaltung in Kelkheim aufgenommen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: