Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

10.06.2010 – 19:10

Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zur Koalition

Rostock (ots)

Die Erosion der schwarz-gelben Koalition hat ein neues Stadium erreicht: das auf offener Bühne ausgetragene Gegeneinander im Kabinett. Eine Regierung, die es nicht schafft, wie jetzt im Fall Opel nach außen eine gemeinsame Position zu vertreten, ist gelähmt. Ja, sie ist eigentlich am Ende. Nicht formal. Aber was das Betriebsklima betrifft, ganz bestimmt. Das ist ist offenbar dermaßen aufgeheizt, dass Sachentscheidungen nicht mehr nüchtern getroffen werden können. Politik ist das ständige Ringen um einen Kompromiss. Wo Misstrauen und Eigenprofilierung ins Kraut schießen, kann das nicht mehr gelingen.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ostsee-Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung