Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Afghanistan

    Rostock (ots) - Die Bilanz am Hindukusch fällt nicht nur für die von ihm unterstützte Stellvertreter-Regierung, sondern auch für den Westen selbst desaströs aus. Nach dem offenkundigen, massiven Wahlbetrug und dem implodierten Urnengang zeigt sich erneut, dass die Nato damit gescheitert ist, seit dem Sturz der Taliban Ende 2001 die islamistische Guerilla endgültig zu besiegen und eine tragfähige Demokratie zu errichten. Das archaische Land wird also weiter von einer Pseudo-Demokratie regiert, unter deren Deckmantel die korrupte Karsai-Familie samt befreundeten Clans agieren. Die ISAF-Schutztruppen reiben sich indes weiter im Abnutzungskrieg auf, während der Hindukusch unter Stammesfürsten, Drogenbossen und Warlords aufgeteilt ist. Selbst wenn Karsai doch noch den reformorientierten Abdullah in die neue Regierung einbinden sollte, erscheint die Vietnamisierung Afghanistans als nicht mehr umkehrbar.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: