Der Kinderkanal ARD/ZDF

Politibongo - Wie die Aliens ins Reichstagsgebäude kamen
Cosma Shiva Hagen und Wolfgang Thierse in einer völlig neuen und absolut friedlichen Begegnung der dritten Art

    Erfurt (ots) - Jetzt ist es offiziell: Siri, Lomo und Käpt'n Mosch heißen die drei Bongolen, die mit ihrem Raumschiff, der Politibongo, im Berliner Reichstagsgebäude gelandet sind. Das Manöver verlief zwar nicht ganz planmäßig, trotzdem konnten die drei Kundschafter aus dem All ihre Mission starten. Sie sollen erkunden, wie eine Demokratie funktioniert. Die völlig neue Begegnung der dritten Art können die KI.KA-Zuschauer ab Samstag, 13. Juli 2002 und an den darauffolgenden vier Samstagen, jeweils um 10:15 Uhr, in der Reihe Politibongo erleben.

    Die Bongolen Siri, Lomo und Käpt' n Mosch, drei Puppen, gespielt von Kerstin Wiese, Thomas Rohloff und Alexis Krüger, landen auf dem Reichstagsgebäude mit einer wichtigen Mission im Gepäck. Auf ihrem Heimatplaneten Bongo geht alles drunter und drüber. Ihr König Schludo hat sein Reich verlottern lassen, und nun sinnt das Volk auf Selbstbestimmung. Aber wie soll das gehen?! Gut, dass Kamerafrau Nine, gespielt von Cosma Shiva Hagen, ihnen bei ihrer Mission hilft, denn Unterstützung haben die Bongos bitter nötig. Im Reichstagsgebäude wacht der schrullige Haustechniker Herr Bierkant, dargestellt von Gerhard Fries, über Recht und Ordnung. Der Kellerkönig, wie er genannt wird, ahnt etwas, weiß aber nichts. Sein plötzlich entwickelter detektivischer Eifer wird für die gesamte Bongo-Expedition zu einer ernsthaften Bedrohung. In einer Nebenrolle ist sogar der Präsident des Deutschen Bundestags, Wolfgang Thierse, zu sehen, der sich besonders für dieses Projekt engagiert hat..

    Die Bongolen sorgen dafür, dass die Polit-Expedition ein ebenso spannendes wie unterhaltsames Abenteuer wird. Obwohl noch sehr jung an Jahren, ist die rothaarige Siri das treibende Element der Expedition. Weit weniger mutig ist Lomo, dafür aber ein absoluter Technikfreak und treuer Kamerad. Der Kommandant der Politibongo ist Käpt'n Mosch, der eigentlich schon in Rente war und nun seine Navigationskenntnisse reaktivieren muss, was ihm nicht immer hundertprozentig gelingt. Neugierig nehmen sie das deutsche Parlament samt Regeln und Gebräuchen unter ihre intergalaktische Lupe. Neben Spiel- und Animationssequenzen enthalten die 15-minütigen Episoden auch umfangreiches Dokumentarmaterial aus den Archiven des Bundestagsfernsehens und der öffentlich-rechtlichen Sender.

    In der ersten Folge Es lebe der Bongotag landet das Raumschiff im Reichstagsgebäude. Die Außerirdischen berichten über die katastrophale Lage auf Bongo, wo die Bewohner endlich Selbstbestimmung fordern.

    Ein Käpt'n für Bongo, der das Land regiert und vom Volk gewählt wurde - die Wahl der Regierung ist das Thema der zweiten Folge. Trotzdem tanzt der kleine Bongole auf der Straße der neuen Regierung auf dem Kopf rum. Was nützen die schönsten Ideen, wenn die Leute sie nicht kennen. Wenn viele Menschen auf einem Haufen leben, braucht man offizielle Regeln. Wie geht ein Gesetz? Diese Frage wird in der dritten Episode beantwortet. Ein Haus mit tausend Zimmern, heißt die vierte Folge und blickt in die Funktionsräume und den Plenarsaal des Reichstagsgebäudes. Gezeigt wird, was ein deutscher Volksvertreter an einem Arbeitstag so alles zu tun hat, außer lesen, schreiben und mal was essen. Auf Bongo hat die Demokratie Einzug gehalten, aber immer noch werden Redner gnadenlos ausgepfiffen und mit Steinobst beworfen. Das sind Bongolische Sitten. Was eine Partei ist, und welche Spielregeln im Bundestag auf der Erde herrschen, wird in der vorerst abschließenden Folge thematisiert.

    Politibongo ist eine Koproduktion zwischen dem Kinderkanal von ARD/ZDF, dem SFB in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bundestag und wurde von der Studio.TV.Film GmbH unter anderem im Reichtagsgebäude in Berlin produziert. Die Premiere der fünfteiligen politischen Unterhaltungsreihe für Kinder präsentiert der KI.KA ab Samstag, 13. Juli 2002, jeweils samstags, um 10:15 Uhr.


ots Originaltext: Der Kinderkanal ARD/ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen:
Der Kinderkanal ARD/ZDF
Presse & PR
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Tel. 0361/218-1825
Fax 0361/218-1831

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: