Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Der Kinderkanal ARD/ZDF mehr verpassen.

07.12.2016 – 12:12

Der Kinderkanal ARD/ZDF

Von der fiebrigen Erde, selbstfahrenden Autos und Reden ohne Worte
Neue Staffel "ERDE AN ZUKUNFT" ab 10. Dezember bei KiKA

Erfurt (ots)

Kleine lustige Bilder, sogenannte Emojis, gehören heute fast schon standardmäßig in E-Mails und Kurznachrichten. Augenzwinkernd, weinend oder lachend geben sie dem Empfänger einen Hinweis auf den Gemütszustand des Schreibers. Ist unsere Schriftsprache bald ersetzbar, wenn man so viel nur mit Bildern sagen kann? Ab 10. Dezember geht Moderator Felix Seibert-Daiker diesen und weiteren spannenden Fragen unsere Zukunft betreffend in neuen Folgen "ERDE AN ZUKUNFT" immer samstags um 20:00 Uhr bei KiKA nach.

"ERDE AN ZUKUNFT" - Die Gletscher schmelzen, denn die Erde hat Fieber! (10. Dezember 2016) Gletscher gelten als das Fieberthermometer der Erde. Sie zeigen an, dass die Erde Fieber hat, denn eine Veränderung lässt sich mit Sicherheit auf die Erderwärmung zurückführen: Das polare Eis und die Gebirgsgletscher schmelzen. In den Alpen ist im vergangenen Jahrhundert die Hälfte des Gletschereises geschmolzen - genug, um alle Seen der Schweiz zu füllen. Felix zeigt anhand der Gletscherschmelze, wie der Klimawandel voranschreitet und wie wichtig die Gletscher für uns sind.

"ERDE AN ZUKUNFT" - Autonome Fahrzeuge: Mobilität für jedermann? (17. Dezember 2016) Gehören selbstfahrende Fahrzeuge zu einer weit entfernten Zukunft, oder sind sie schon bald alltägliche Realität? Können sich Menschen demnächst von ihrem Auto herumkutschieren lassen? Das könnte viele Vorteile haben: Weniger Unfälle - und Menschen, die bisher vom automobilen Straßenverkehr ausgeschlossen sind, hätten dann die Chance ohne Begleitung unterwegs zu sein: auch Kinder und Jugendliche, die noch keinen Führerschein besitzen. Ist das AutoNOmobil das Verkehrsmittel der Zukunft für jedermann?

"ERDE AN ZUKUNFT" - Biotechnik: Lernen von der Natur! (7. Januar 2017) Über Millionen Jahre hat die Natur immer einzigartige Lösungen für alle Lebensbereiche gefunden. Jedes Lebewesen passt sich an sein Umfeld an, die Fische an das Leben im Wasser oder Eidechsen ans Klettern an steilen Felswänden. Auch unsere Forschung kann davon profitieren: Warum ist Spinnenseide so unglaublich robust und sind Insekten so extrem widerstandsfähig? Warum wachsen manchen Tieren verlorene Gliedmaßen einfach nach? Felix geht der Natur auf die Spur.

"ERDE AN ZUKUNFT" - Reden nur mit Bildern: Die Sprache der Zukunft? (14. Januar 2017) Wer braucht denn noch echte Worte, wenn sich Vieles auch mit ausdrucksvollen Bildern sagen lässt? Emojis erobern die Welt. Fast jeder benutzt sie und meint ihre Bedeutung zu kennen. Aber sind Emojis wirklich in der Lage, Gefühle zu transportieren - so ganz ohne Worte? Ist die Vielfalt der Sprache überhaupt ersetzbar? Oder verwirren uns Emojis eher nur? Und überhaupt: Wie viele Bilder braucht man eigentlich, um wirklich darstellen zu können, was man möchte?

"ERDE AN ZUKUNFT" - Roboter im Alltag der Zukunft (21. Januar 2017) Roboter sind auf dem Vormarsch. Acht von zehn Menschen wünschen sich heute schon einen Serviceroboter für lästige Arbeiten zu Hause. Forscher schätzen, dass wir es bald ganz normal finden, von Robotern umgeben zu sein. Roboter in Fabriken, in Krankenhäusern, beim Betreuen älterer Menschen oder als Shopping-Helfer im Supermarkt. Die Maschinen können dann sprechen und hören, selbst lernen und ganz allein reagieren. Sie machen ihre eigenen Erfahrungen und können unsere Gefühle erkennen. Werden sie wirklich unsere Freunde im Alltag? Oder ist das alles eher ein schlechter Traum?

"ERDE AN ZUKUNFT" (KiKA) widmet sich den Fragestellungen rund um nachhaltiges Handeln. Kinder werden über zahlreiche Onlineangebote auf erde-an-zukunft.de am Programm beteiligt und zum Mitdenken und Austauschen animiert.

Das Magazin ist eine Produktion der tvision im Auftrag des Kinderkanals von ARD und ZDF. Thomas Miles zeichnet für das Format verantwortlich. Das Wissensmagazin ist immer samstags um 20:00 Uhr bei KiKA zu sehen.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell