Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ASB-Bundesverband mehr verpassen.

05.09.2005 – 15:57

ASB-Bundesverband

ASB-Bundesarzt ist neuer Präsident von Samariter International
Dr. Friedhelm Bartels wurde auf SAINT-Forum in Brixen/Südtirol gewählt.

    Köln (ots)

Der ASB-Bundesarzt Dr. Friedhelm Bartels aus Schifferstadt wurde am Freitag, den 2. September 2005, in Brixen im italienischen Südtirol zum neuen Präsidenten von Samariter International (SAINT), einem Zusammenschluss von zehn europäischen Rettungsdienstorganisationen, gewählt. Er ist damit Nachfolger des langjährigen ASB- Bundesvorsitzenden Fritz Tepperwien, der nicht mehr kandidiert hatte. Dr. Bartels ist in seiner Eigenschaft als Bundesarzt seit vielen Jahren Mitglied im ASB-Bundesvorstand. Die Wahl fand statt während des alle zwei Jahre stattfindenden SAINT-Forums, das dieses Mal von der Mitgliedsorganisation Weißes Kreuz Südtirol in Brixen ausgerichtet wurde.

    SAINT wurde 1994 gegründet und ist ein Zusammenschluss von parteipolitisch und konfessionell neutralen Nichtregierungsorganisationen in Europa, die in der Ersten Hilfe bei Notfällen und Erkrankungen tätig sind. Weit über zweieinhalb Millionen Mitglieder, 36.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie 17.000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden die Fundamente von SAINT in den neun Organisationen und Ländern. Darüber hinaus gibt es weitere regionale und lokale Samariter- Organisationen und -Initiativen. Die zehn Mitglieder bringen ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Sozialen Dienste, des Rettungswesens, der Erste-Hilfe-Ausbildung und der humanitären Hilfe im Ausland in die gemeinsame Arbeit ein. Auch in der Katastrophenvorsorge und der Entwicklung von internationalen Katastrophenschutzsystemen soll die Zusammenarbeit verstärkt werden. SAINT dient der Koordination der Aktivitäten untereinander, der Entwicklung von neuen grenzüberschreitenden Partnerschaften und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Europäischen Union. Insbesondere in Fragen der Notfallvorsorge unterstützen die SAINT-Mitgliedsorganisationen auch praktisch die Entwicklung zu einem vereinten Europa.

Köln, 5. September 2005

Kontakt für Interviewanfragen, Fotomaterial und weitere Informationen: ASB-Pressestelle:Dorothee Mennicken, Tel. 0221/47605-296, Christiane Geiter, Tel.: 0221/47605-224, Fax: -297, www.asb.de

Der ASB ist Mitglied von Aktion Deutschland Hilft e.V. Aktion Deutschland Hilft ist das Bündnis aus zehn deutschen Hilfsorganisationen, welches sich zum Zweck der schnellen und effektiven Hilfe bei großen Katastrophen gegründet hat. Weitere Informationen zu Aktion Deutschland Hilft finden Sie unter www.adh102030.de.

Original-Content von: ASB-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: ASB-Bundesverband
Weitere Storys: ASB-Bundesverband