Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

02.05.2019 – 11:54

PHOENIX

mein ausland: Reiseabenteuer in Myanmar
Robert Hetkämper unterwegs - Sonntag, 5. Mai 2019, 21.45 Uhr

Bonn (ots)

Myanmar ist das Land mit den meisten Arbeitselefanten der Welt. Anders als in den anderen Staaten Südostasiens sind die Tiere noch nicht von Maschinen verdrängt. Aber auch in Myanmar kann der Elefant als Haustier nur durch den Tourismus überleben.

"Wir reisen durch ein Land mit noch sehr lebendigen Traditionen", sagt Asienreporter Robert Hetkämper in seiner neuen Ausgabe von "mein ausland". Die prächtigen Bootsprozessionen auf dem Inle-See, bei der goldene Barken von Beinruderern gezogen werden, sind faszinierend. Unser Team fragt nach den Ursprüngen dieser seltsamen Rudertechnik.

In Mandalay sind wir dabei, wenn der Große Goldene Buddha am Morgen von einem frommen Abt gewaschen wird, begleitet von den Gebeten tausender gläubiger Besucher. Der Buddhismus hier hat mehr als nur religiöse Bedeutung. Er ist das einigende Band für den Vielvölkerstaat Myanmar. Daher kommt es im Land zu Misstrauen gegen Angehörige anderer Religionen.

Nächster Höhepunkt ist eine Reise mit der Eisenbahn aus dem Hochland der Shan hinunter ins alte Burmesische Herzland. Nicht nur ein romantisches Reiseerlebnis, sondern auch bisweilen ein veritables Abenteuer. Myanmars Eisenbahngesellschaft hat von der einstigen Kolonialmacht Britannien ein großes Eisenbahn-Schienennetz geerbt. Das zu erhalten und vor allem zu modernisieren ist eine gewaltige Herausforderung.

Und schließlich besuchen wir die Langhalsfrauen des Kayan-Volkes im Osten von Myanmar. Messingringe am Hals und auf den Schultern lassen ihre Hälse lang erscheinen - ein höchst exotischer Anblick. Aber wir finden selbstbewusste Frauen, die ihr ganz eigenes Schönheitsideal verteidigen. Und wir können ein Geheimnis lüften: Kann man die Ringe der Langhalsfrauen eigentlich abnehmen? Und wenn ja, wie?

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell