PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von PHOENIX mehr verpassen.

21.10.2002 – 14:31

PHOENIX

Rexrodt: Auskunftsklage der FDP falls Möllemann Informationen verweigert

    Berlin    Berlin (ots)

Im Rahmen der Spendenaffäre um Jürgen W. Möllemann
hat die FDP nach Auffassung ihres Bundesschatzmeisters Günter Rexrodt
"alles getan, um diesen Vorgang transparent zu machen". Gegenüber
PHOENIX unterstrich Rexrodt, die FDP wisse, "dass 14 Banken das Geld
auf das Konto überwiesen haben, und wir wissen, dass hinter den 14
Banken 145 anonyme Einzahlungen stehen".
    
    Für den Fall, dass Möllemann nicht bereit sei, die in diesem
Zusammenhang von ihm benötigten Informationen zu erteilen, kündigte
Rexrodt eine Auskunftsklage der FDP an. Darüber hinaus  plane die
FDP, sich bei Möllemann mittels Regress schadlos zu halten, falls das
Geld auf Veranlassung von Möllemann ausgegeben worden sei.
    
    Weiter sagte Rexrodt im PHOENIX-Interview, er erwarte nicht, dass
Bundestagspräsident Thierse eine Strafe gegen die FDP verhängen
werde. Die FDP, so Rexrodt, habe den Vorgang unverzüglich offengelegt
und alles getan, um die Sache aufzuklären.
    
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:  
PHOENIX Kommunikation,
Regina Breetzke,
Telefon 0228/9584 193,
Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell