PHOENIX

phoenix Runde spezial: "...und Tschüss - Abschied aus dem Bundestag" - Sonntag, 04. Juni 2017, 12 Uhr

Bonn (ots) - Jetzt ist Schluss. Nach Jahren oder sogar Jahrzehnten werden sie dem nächsten Bundestag nicht mehr angehören: Wolfgang Bosbach (CDU), Brigitte Zypries (SPD), Christian Ströbele (B90/Die Grünen), Hans-Peter Uhl (CSU) und Richard Pitterle (DIE LINKE). Sie haben Politik gemacht und manchmal vielleicht sogar ein bisschen Geschichte geschrieben. Mit welchem Gefühl gehen sie ihrem letzten Tag im Bundestag entgegen? Welche Bilanz ziehen sie? Darüber sprechen die Politiker mit Moderatorin Anke Plättner.

Wolfgang Bosbach gilt als der erfahrenste und profilierteste Innenpolitiker der Union. Nach 23 Jahren verlässt er nun den Bundestag. Er hat seinen Wahlkreis immer direkt gewonnen und wird gerade wegen seiner Gradlinigkeit sehr geschätzt.

Die Sozialdemokratin Brigitte Zypries hatte sich eigentlich schon auf ihren politischen Ruhestand eingestellt, da musste sie überraschend das Bundeswirtschaftsministerium ihres Parteikollegen Sigmar Gabriel übernehmen. Unsentimental, pragmatisch, effizient - das sagen Beamte und Politiker aus allen Fraktionen, wenn man sie nach der Juristin fragt.

Seit 1998 sitzt Christian Ströbele für die Grünen im Bundestag. Vier Mal hintereinander holte er im Berliner Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain ein Direktmandat, einzigartig für die Grünen. Vor allem gegen die Beteiligung am Kosovo-Krieg hat er gekämpft und damit auch gegen seinen Parteifreund und damaligen Außenminister Joschka Fischer.

Auch Hans-Peter Uhl wird dem nächsten Bundestag nicht mehr angehören. Der CSU-Politiker ist als streitbarer Konservativer bekannt, der auch scharfe Urteile und klare Formulierungen nicht scheut.

Der Linke Richard Pitterle wird ebenfalls nicht mehr als Abgeordneter in den nächsten Bundestag zurückkehren. Allerdings unfreiwillig. Seine Partei verweigerte ihm einen sicheren Platz auf der Landesliste Baden-Württemberg.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: