PHOENIX

phoenix-Thema: Branchencheck: Musikindustrie - Mittwoch, 3. September 2014, 12.00 Uhr

Bonn (ots) - Schallplatten kontra Downloads, CDs kontra Streamings, analog kontra digital: Die Musikindustrie befindet sich im Umbruch. Überwiegen die Chancen oder die Risiken? Wie entwickelt sich der Musikmarkt? Welche Folgen hat das für die Musikliebhaber? Diesen Fragen gehen die phoenix-Reporter Klaus Weber und Eva Wormit auf der Kölner Musikmesse c/o-Pop nach.

Nach einer 15-jährigen Durststrecke schrieb die Musikindustrie 2013 erstmals wieder schwarze Zahlen. Für die Krise Ende der 90er Jahre machten viele die Digitalisierung und das Internet verantwortlich. Wo sollen die Einnahmen herkommen, wenn Musik illegal heruntergeladen werden kann? Mittlerweile profitiert die Branche von den alten und den neuen Möglichkeiten. Nach wie vor machen CD-Verkäufe zwei Drittel des Gesamtumsatzes aus. Aber kostenpflichtige Streaming-Dienste verdoppelten ihre Umsätze.

Klaus Weber und Eva Wormit treffen auf der Kölner Musikmesse c/o-Pop u.a. den Label-Inhaber Maurice Summen von der Rockgruppe "Die Türen", sprechen mit Lanrue, einem Gründungsmitglied von Ton Steine Scherben, und diskutieren mit Sebastian Zabel, dem Chefredakteur des deutschen Musikmagazins "Rolling Stone".

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: