PHOENIX

phoenix-Programmhinweis - Barack Obama LIVE zur Lage der Nation - Mittwoch, 29. Januar 2014, ab 0.45 Uhr

Bonn (ots) - Am 29. Januar 2014 überträgt phoenix um 2.45 Uhr in der Nacht LIVE Barack Obamas Ansprache zur Lage der Nation. Zur Einstimmung zeigt der Sender Dokumentationen mit dem Themenschwerpunkt USA.

Gemäß Verfassung soll jeder amtierende US-Präsident in regelmäßigen Abständen die Bürgerinnen und Bürger über die aktuellen Entwicklungen der amerikanischen Innen- und Außenpolitik informieren. phoenix überträgt LIVE die diesjährige "State of the Union Address" aus dem US-Kongress. Zusammen mit USA-Experten kommentiert phoenix-Moderator Michael Kolz das Geschehen aus dem Bonner Studio.

Im Vorfeld der LIVE-Übertragung zeigt phoenix Dokumentationen zum Thema USA.

0.45 Uhr - Barack Obama - Große Erwartungen: Die Ernüchterung (2/2)

In Interviews mit Obamas engsten Beratern und Mitarbeitern und mit exklusiven Bildern aus dem Weißen Haus blickt William Karel auf die vier Regierungsjahre Obamas zurück. Dabei gibt er ungewohnte Einsichten in die Mechanismen der amerikanischen Politik und zeigt wenig bekannte Seiten von Barack Obama: vom frischen und kollegialen Umgang mit seinem Team bis zum einsamen Ringen um die richtige Entscheidung.

Dokumentation von William Karel, SF DRS 2012

1.30 Uhr - Route 66 - Auf der Hauptstraße Amerikas: Von Chicago, Illinois nach Tulsa, Oklahoma (1/3)

Von Chicago am Rande der Großen Seen bis nach Los Angeles - auf dem legendären Highway Route 66 geht es immer nur in eine Richtung: nach Westen. Nur wenige Meilen zwängt sie sich durch die Schluchten der Metropole am Lake Michigan, dann wird die "66" eine fast 4.000 Kilometer lange Landstraße - durch "Smalltown America", das typische, weite Land der Farmen und Kleinstädte.

Dokumentation von Peter Adler, ZDF 2012

2.15 Uhr - ZDF-History - Amerikas First Ladies

Sie sind mehr als nur schmuckes Beiwerk: Amerikas First Ladys. Als Ehefrauen der mächtigsten Männer der Welt nehmen sie Einfluss auf die US-Politik, auch wenn sie niemand gewählt hat. Die frühere Präsidentengattin Eleanor Roosevelt kämpfte im Abgeordnetenhaus für die Rechte der Frauen und Afroamerikaner, Hillary Clinton kandidierte nach dem Abtritt ihres Mannes gleich selbst. Ein bisschen viel für das konservative Amerika, dem unpolitische Ehefrauen wie Jackie Kennedy lieber waren. Und so spielt die Harvard-Absolventin Michelle Obama, ähnlich wie schon Laura Bush, nach außen hin die Mutter der Nation.

Film von Caroline Reiher, Michael Funken, Mario Sporn und Winfried Laasch, ZDF 2012

2.45 Uhr - LIVE: US-Präsident Barack Obama mit der Rede zur Lage der Nation

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: