Das könnte Sie auch interessieren:

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

Alle hin, Party drin! / Zum sechsten Mal versorgt real wieder die Besucher der beiden Musik-Festivals Sputnik Spring Break und SonneMondSterne

Düsseldorf (ots) - Sonne, Grillen und Zelten im Freien und dazu Musik von Stars wie David Guetta, Sven Väth ...

Frauenfußball-WM 2019: Deutschland - Spanien live im ZDF

Mainz (ots) - Die DFB-Auswahl trifft im zweiten WM-Gruppenspiel am Mittwoch, 12. Juni 2019, auf das Team aus ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

13.05.2012 – 20:47

PHOENIX

Sahra Wagenknecht (Die Linke): "Wir dürfen nicht so weiter machen wie bisher"

Bonn (ots)

Bonn/Berlin, 13. Mai 2012 - Die stellvertretende Vorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, begründete das schlechte Abschneiden der Linken bei den NRW-Wahlen gegenüber PHOENIX mit der geringen Wahlbeteiligung: "Wir haben das Phänomen, dass die Leute, denen es richtig schlecht geht, überhaupt nicht mehr zur Wahl gehen. Wir müssen die Menschen, die jeden Glauben an die Demokratie verloren haben, motivieren, zur Wahl zu gehen. Wir haben jetzt ein Tief. Das muss man deutlich analysieren. Wir dürfen nicht so weiter machen wie bisher." Von der Parteispitze fordert sie vor allem Geschlossenheit: "Die Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner muss im Vordergrund stehen."

Alle PHOENIX-Pressehinweise finden Sie unter http://presse.phoenix.de. Als registrierter User stehen Ihnen hier weitere Services zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: PHOENIX-Pressestelle, Telefon 0228 9584-190, pressestelle@phoenix.de

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung