Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

07.10.2011 – 13:37

PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan für Sonntag, 09.10.2011 Tages-Tipps:11:15 IM DIALOG Alfred Schier im Gespräch mit Sebastian Nerz, Vorsitzender der Piratenpartei/

Bonn (ots)

14:00 HISTORISCHE EREIGNISSE Vor 30 Jahren: Größte Friedensdemonstration Deutschlands - 10.10.1981/20:15 Flucht in die Freiheit/ERSTAUSSTRAHLUNG 21:45 Srebrenica - Opfer klagen an ____________________________________________________________________

05:20

Masuren 1/2: In der fernen Heimat Film von Wolf von Lojewski, ZDF/2003 (VPS 05:15)

06:00

Masuren 2/2: Im russischen Grenzland Film von Wolf von Lojewski, ZDF/2003 (VPS 06:00)

06:45

3.000 Kilometer zu Fuß 1/2 Durch die Wildnis Amerikas Film von Rainer Blank, Max von Klitzing, NDR/2009 Der Appalachian Trail ist einer der längsten Wanderwege der Welt. Er beginnt im US-Bundesstaat Georgia und führt durch 14 Staaten nach Norden bis Maine. Üblicherweise startet man die 3400 Kilometer-Tour im Frühling im Südosten der USA und beendet sie - wenn man durchgehalten hat - im Herbst rechtzeitig zum Indian Summer im Nordosten. Der Film macht sich mit den beiden Wanderern Calvin und Holly aus Florida auf den Weg und zeigt, wie sie sich Schritt für Schritt von verwöhnten Touristen zu zähen Campern entwickeln. (VPS 06:45)

07:30

3.000 Kilometer zu Fuß 2/2 Durch die Wildnis Amerikas Film von Rainer Blank, Max von Klitzing, NDR/2009 Calvin und Holly sind auf dem längsten Wanderweg der Welt unterwegs. Seit ihrem Start vor zwei Monaten in Georgia sind die beiden über 1500 km mit Zelt, Schlafsack und Proviant auf dem Rücken zu Fuß unterwegs und haben doch noch nicht die Hälfte des Weges hinter sich. (VPS 07:30)

THEMA: Auf den Spuren der Nomaden

(VPS 08:14)

08:15

Auf den Spuren der Nomaden 1/4: Die Augen des Wolfs Film von Richard Dennison, Tim Cope, ZDF / ARTE/2010 Auf den Spuren des mongolischen Führers Dschingis Khan: Der australische Filmemacher Tim Cope beginnt seine Reise in der Heimat des legendären Herrschers in Karakorum. Für Cope, der zu Beginn seines Abenteuers noch nicht einmal reiten kann, wird die Reise so zu einem täglichen Überlebenskampf. (VPS 08:14)

09:00

Auf den Spuren der Nomaden 2/4: Gottes vergessenes Land Film von Richard Dennison; Tim Cope, ZDF / ARTE/2010 Zu Pferd folgt der australische Abenteurer und Filmemacher Tim Cope den Spuren des legendären mongolischen Führers Dschingis Khan und seiner Reiter. In dieser Folge legt Cope mit dem Hund Tigon den langen Weg durch die Steppe zurück. (VPS 08:59)

09:45

Auf den Spuren der Nomaden 3/4: Am Scheideweg Film von Richard Dennison; Tim Cope, ZDF / ARTE/2010 Von der Steppe zurück in die Zivilisation: Der australische Abenteurer und Filmemacher Tim Cope erreicht mit seinen Pferden und seinem Hund nach einer entbehrungsreichen Reise die Ukraine. In den vergangenen 20 Monaten hat er 4.000 Kilometer zurückgelegt. (VPS 09:44)

10:30

Auf den Spuren der Nomaden 4/4: Die letzte Hürde Film von Richard Dennison; Tim Cope, ZDF / ARTE/2010 Nach dem plötzlichen Unfalltod seines Vaters und einer viermonatigen Unterbrechung kehrt Cope zu seinen Pferden und seinem Hund Tigon zurück. Es gilt, die letzte Etappe der fast 10.000 Kilometer langen Reise von der Mongolei nach Europa zurückzulegen. (VPS 10:29)

Ende THEMA: Auf den Spuren der Nomaden

11:15

Tages-Tipp IM DIALOG Alfred Schier im Gespräch mit Sebastian Nerz (Vorsitzender der Piratenpartei)

11:50

"Augstein und Blome"

12:00

PRESSECLUB (ARD)

12:45

PRESSECLUB NACHGEFRAGT

13:00

FORUM MANAGER Michael Hirz und Marc Beise im Gespräch mit Jürgen Großmann, Vorstandsvorsitzender RWE

14:00

Tages-Tipp HISTORISCHE EREIGNISSE Vor 30 Jahren: Größte Friedensdemonstration Deutschlands - 10.10.1981

16:15

Volker Nick Meine Geschichte Film von Christian Klemke, PHOENIX/2010 (VPS 16:15)

16:30

Vor 30 Jahren: Nur Euch zum Trotz Walter Mehring Film von Wolfram Cornelissen, ZDF/2011 (VPS 16:30)

17:00

UNTER DEN LINDEN Spezial Michael Hirz und Christoph Minhoff im Gespräch mit Jean-Claude Juncker, Vorsitzender der Euro-Gruppe (VPS 16:59)

17:45

Tod einer iKone Wie Steve Jobs die Welt veränderte Film von Winfried Laasch, Ron Boese, ZDF/2011

18:00

Der Altenberger Dom Film von Heike Nelsen-Minkenberg, Martin Papirowski, WDR/2011 Der Dom zu Altenberg ist keine Bischofskirche und eigentlich auch kein Dom. Er ist eine Klosterkirche mit den Ausmaßen einer Kathedrale, von beeindruckender Schlichtheit, gebaut im 12. Jahrhundert mitten in den Wäldern des Bergischen Landes östlich von Köln. Dabei ist der Altenberger Dom weder eine katholische noch eine evangelische Kirche, sondern wird von beiden Konfessionen genutzt und gehört damit zu einer der wenigen Simultankirchen in Deutschland.

18:30

Hitler & Stalin Porträt einer Feindschaft Film von Ulrich Kasten, Hans-Dieter Schütt, ZDF / Arte/2009 Hitler und Stalin - zwei Diktatoren des 20. Jahrhunderts, die grausame Regime errichteten und entsetzliches Leid über Europa brachten. In einem Doppelporträt zeigen Ullrich H. Kasten und Hans-Dieter Schüt Aktion und Reaktion zweier Gewaltherrscher. Sie begegneten einander nie und blieben doch aufeinander fixiert. (VPS 18:30)

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Flucht in die Freiheit 1/2: Mit dem Mut der Verzweiflung Film von Jörg Müllner, ZDF/2009 Sie sprangen über Stacheldraht, fälschten Pässe, riskierten ihr Leben im Todesstreifen, kaperten U-Bahnen - einer stahl sogar einen Panzerwagen, um die Mauer zu überwinden. Nachdem das SED-Regime in der Nacht zum 13. August 1961 in Berlin die Sektorengrenzen zum Westen geschlossen hatte, versuchten Tausende die Absperrungen zu durchbrechen und in den Westen zu fliehen. Die zweiteilige Dokumentation widmet sich einigen besonders bewegenden Flüchtlingsschicksalen. (VPS 20:15)

21:00

Flucht in die Freiheit 2/2: Mit allen Mitteln Film von Oliver Halmburger, ZDF/2009 Mit jeder geglückten Flucht wurden die Schlupflöcher in den DDR-Grenzanlagen beseitigt. Der Ausbau der Mauer wurde bis ins Wahnhafte perfektioniert - in den 70er Jahren setzte die DDR so genannte Selbstschussanlagen ein. Den "imperialistischen Schutzwall" ließ sie sich einiges kosten: Rund eine Milliarde Ost-Mark flossen jährlich allein in die Instandhaltung der circa 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenze. Dennoch suchten immer wieder Menschen nach neuen Wegen, das ausgeklügelte Grenzsystem der DDR zu überlisten. (VPS 21:00)

ERSTAUSSTRAHLUNG

21:45 Tages-Tipp Srebrenica - Opfer klagen an Film von Susanne Glass, ARD-Studio Wien, PHOENIX/2011 (VPS 21:45)

22:30

Volk ohne Land Die Roma in Südosteuropa Film von Thomas Morawski, ARD-Studio Wien, PHOENIX/2011 Sie sind ein uraltes Volk, ihre Probleme sind hochaktuell: die Roma in Europa. In den Mitgliedsstaaten der EU leben über zehn Millionen Sinti und Roma, sie sind die größte ethnische Minderheit. Zahlenmäßig sind es meist so viele, dass man kaum noch von einer Minderheit sprechen kann. Ihre Heldenmärchen, in ihrer Sprache "Paramisa", schildern eine Welt, die es schon sehr lange nicht mehr gibt. Das Märchen von der friedlichen Integration bleibt oft ein Traum. (VPS 22:30)

23:15

Verarmt, verstorben, verscharrt Wenn der Tod zu teuer ist Film von Gudrun Thoma, Sebastian Schütz, WDR/2010 Die 82-jährige Witwe Ingeborg Steiniger steht wie versteinert zwischen den Büschen und Bäumen hinter dem Krematorium in Venlo. Hier wurde vor vier Monaten die Asche ihres verstorbenen Ehemanns anonym verstreut. Ingeborg Steiniger war nicht dabei. Sie hat diese würdelose Beerdigung auch nicht so gewollt. Aber Ingeborg Steiniger ist pleite! Wer arm ist, hat es schwer, das nötige Geld zu bekommen, um einen nahen Angehörigen zu beerdigen.

00:00

FORUM MANAGER Michael Hirz und Marc Beise im Gespräch mit Jürgen Großmann, Vorstandsvorsitzender RWE (VPS 00:01)

01:00

Vor 30 Jahren: Nur Euch zum Trotz Walter Mehring Film von Wolfram Cornelissen, ZDF/2011 (VPS 01:00)

01:30

Chinas Ströme - Chinas Zukunft 1/3: Ein Gürtel aus grüner Seide - Der Li- und Perl-Fluss Film von Dietmar Schulz, ZDF/2002 Höhepunkt jeder China-Reise ist ein Besuch des Li-Flusses. Die malerische Region hat sich seit 1975 wieder dem Tourismus geöffnet. An den Ufern des Li-Flusses hebt sich der Morgennebel vor einer einmalig schönen Kulisse. Viele Künstler haben diesen Zauber festzuhalten versucht. Einen "Gürtel aus grüner Seide" nannte ein Dichter diese Flusslandschaft. Sie gilt als schönste Sehenswürdigkeit des Riesenreiches.

02:15

Chinas Ströme - Chinas Zukunft 2/3: Der Große Sprung am Großen Drachen - Der Jangtsekiang Film von Thomas Euting, ZDF/2002 Eine Reise entlang des Yangtse offenbart Chinas Wandlung mehr als alles andere. Mit Baumaßnahmen der Superlative will sich Shanghai in die Reihe der Finanzmetropolen Manhattan, Hongkong, Singapur und Tokio erheben. Seine Mündung ist schon so gewaltig wie der Ozean, doch kaum breit genug für die schwimmenden Karawanen, die hier aneinander vorbei ziehen - Fähren und Kreuzfahrtschiffe, Dschunken und Fischerboote, Flöße oder haushohe Containerfrachter mit Ladungen für ferne Kontinente. Oder für Shanghai, das ohne den Yangtse nicht sein könnte, was es heute ist: Zentrum des kommunistischen Kapitalismus am Kopf des Drachens. (VPS 02:15)

03:00

Chinas Ströme - Chinas Zukunft 3/3: Strom ohne Wasser - Der gelbe Fluss Film von Joachim Holtz, ZDF/2002 Von der Quelle bis zur Mündung entlang eines verdurstenden Stroms: Durch Menschenhand herbeigeführt, versiegt der Gelbe Fluss, und die Wüste siegt. Schiffe befahren den Gelben Fluss nur noch ganz selten. Der Wasserstand ist viel zu niedrig, und er fällt immer mehr. In den neunziger Jahren schaffte es der Gelbe Fluss nicht einmal mehr bis zu seiner Mündung. Zweihundert Kilometer vor dem Meer endete der Lauf des Wassers. Damit der Gelbe Fluss einmal wieder genügend Wasser führt, soll es in riesigen Röhren aus dem Yangtse zugeleitet werden. Das gigantische Jahrzehnt-Projekt, größer noch als der Drei-Schluchten-Staudamm, beschäftigt derzeit die Planer in Peking.

03:45

Sibiriens Schicksalsstrom - Der Jenissei Vom Paradies in die Hölle Film von Dirk Sager, ZDF/2005 Zweimal hat sich Dirk Sager, Sonderkorrespondent des ZDF, für seine Filmtrilogie auf eine abenteuerliche Expedition nach Sibirien begeben: einmal im klirrenden Winter und einmal im glühenden Sommer. (VPS 03:45)

04:30

Sibiriens Schicksalsstrom - Der Jenissei Die Nachfahren der Verbannten Film von Dirk Sager, ZDF/2005 Die zweite Etappe von Dirk Sagers Reise entlang des Jenissei umfasst den Mittellauf des Flusses ab Krasnojarsk. Wenn sich der Bug des Frachters "Dikson" bei Krasnojarsk ins Fahrwasser schiebt und an den Ufern die endlosen Wälder der Taiga vorbei streichen, wünscht man sich, dass die Reise nie enden möge: das Panorama des Flusses so gewaltig, das vielfältige Grün der hügeligen Landschaft wie ein schillernder, samtener Mantel. Zurück bleibt in violettem Morgenlicht die Silhouette einer Stadt, die sich imponierend in den Himmel reckt. (VPS 04:30)

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX
Weitere Meldungen: PHOENIX