PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Mittwoch, 3. November 2010 Tages-Tipps: Wohin treibt der Islam? 20.15 1/2: Dschihad und Frömmigkeit 21.00 2/2: Scharia und Demokratie, ZDF/2010

Bonn (ots) - 09.15 PHOENIX RUNDE

"Amerika wählt - Obama unter Druck" mit Andreas Etges (Historiker), Wolfgang Gerhardt (FDP), Heather DeLisle (freie Journalistin) und William Boston (freier Journalist) Moderation: Anne Gesthuysen

10.00 Ergebnisse der Kongresswahlen und Gouverneurswahlen in 36 Bundesstaaten, USA. (VPS 10.00)

10.45 Die letzte Schlacht

Christliche Fundamentalisten in den USA Film von Claudia Willke, ZDF/arte/2008 (VPS 10.00)

13.00 Im Herzen New Yorks

Geschichten aus der 5th Avenue Film von Thomas Roth, PHOENIX/WDR/2009 (VPS 10.00)

13.45 Obama-Land ist abgebrannt? Zustand einer Supermacht Film von Udo Lielischkies, WDR/2010 (VPS 10.00)

14.15 Die letzte Schlacht

Christliche Fundamentalisten in den USA Film von Claudia Willke, ZDF/arte/2008 (VPS 10.00)

15.00 Ergebnisse der Kongresswahlen und Gouverneurswahlen in 36 Bundesstaaten, USA. (VPS 15.00)

15.30 Pressekonferenz zum Integrationsgipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Maria Böhmer (CDU, Staatsministerin und Integrationsbeauftragte der Bundesregierung), Thomas de Maizière (CDU, Bundesinnenminister), Annette Schavan (CDU, Bundesbildungsministerin), Wolfgang Böhmer (CDU, Vorsitzender der Ministerpräsidenten-Konferenz und Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt) und Kenan Kücük (Geschäftsführer des multikulturellen Forums), Berlin. (VPS 15.00)

16.00 Putzen, trösten, kämpfen

Ingrid und ihr Trupp Film von Burkhard Plemper, MDR/2010

16.30 THEMA. Abenteuer Integration

(VPS 16.30)

17.45 Ergebnisse der Kongresswahlen und Gouverneurswahlen in 36 Bundesstaaten, USA. (VPS 17.45)

18.00 Jung und pleite

Wie aus den Schulden raus? Film von Anne Kauth, Bernd Reufels, ZDF/2010

18.30 KGB in Deutschland

1/2: Attentäter und Agenten Film von Matthias Unterburg, MDR / WDR/2006

19.15 KGB in Deutschland

2/2: Romeos Residenten Film von Matthias Unterburg, MDR / WDR/2006

20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20.15 Wohin treibt der Islam? 1/2: Dschihad und Frömmigkeit Film von Daniel Gerlach, Friedrich Klütsch, ZDF/2010 Im Zeitalter der Globalisierung sind islamische und christlich geprägte Welt untrennbar miteinander verwoben. Europa ist eine der gemeinsamen Schnittstellen. Allein in Deutschland leben über vier Millionen Muslime. Die Vorbehalte gegenüber dem Islam sind nach wie vor riesig. Nach einer Umfrage aus dem Jahr 2006 waren über 80 Prozent der Befragten überzeugt, dass der Islam fanatisch sei und 60 Prozent waren der Meinung, er sei undemokratisch. Wie fanatisch also ist der Islam wirklich und passen Demokratie und Islam zusammen? Wie ist das Zusammenleben von Muslimen und Nichtmuslimen möglich, welche Chancen und welche Schwierigkeiten ergeben sich beim Aufeinandertreffen der beiden Kulturen?

21.00 Wohin treibt der Islam? 2/2: Scharia und Demokratie Film von Daniel Gerlach, Friedrich Klütsch, ZDF/2010 In Europa und Deutschland treffen Koran und Demokratie aufeinander. Wie beides zusammen passt, danach fragt die zweite Folge. "Ich gehorche nur Gott und für den Abfall vom Glauben ist das islamische Urteil das Todesurteil." Diese Aussage eines strenggläubigen deutschen Muslims erwecken Zweifel an dem Engagement für den demokratisch verfassten Staat. Der zum Christentum konvertierte Nassem Ben Iman fürchtet den Zorn von religiösen Eiferern und beklagt: "Ich kann mich nicht frei in Deutschland bewegen." Deswegen bekommt er Personenschutz. Die Scharia gilt nicht nur in Saudi-Arabien, sondern auch anderswo wird islamisches Recht teilweise gesprochen. So wie in dem Scharia-Gericht in einem Stadtteil von London, wo Eheangelegenheiten geschlichtet werden.

21.45 HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

22.15 PHOENIX RUNDE

"Ein Baby nach Maß? - Gentests an Embryonen" mit Matthias Bloechle (Frauenarzt), Günter Krings (CDU), Michael Wunder (Mitglied Deutscher Ethikrat) und Prof. Klaus Diedrich (Direktor Klinik für Frauenheilkunde, Universität Lübeck) Moderation: Anne Gesthuysen

23.00 DER TAG

Moderation: Michael Krons u.a. Integrationsgipfel im Kanzleramt und Ergebnisse der Wahlen in den USA (VPS 23.00)

00.00 PHOENIX RUNDE

"Ein Baby nach Maß? - Gentests an Embryonen" mit Matthias Bloechle (Frauenarzt), Günter Krings (CDU), Michael Wunder (Mitglied Deutscher Ethikrat) und Prof. Klaus Diedrich (Direktor Klinik für Frauenheilkunde, Universität Lübeck) Moderation: Anne Gesthuysen

00.45 THEMA. Wenn die Technik versagt

00.45 Abenteuer Wissen

Die Ölpest im Golf von Mexico Moderation: Karsten Schwanke, ZDF/2010 Am 20. April 2010 kommt es zu einer Explosion auf der Bohrinsel Deepwater Horizon. Elf Menschen sterben, aus dem Bohrloch strömt Monate lang Öl in den Golf von Mexiko: Acht Millionen Liter pro Tag. Der Film zeigt das ganze Ausmaß der Ölpest mit ihren Folgen für Mensch und Umwelt, begleitet die Helfer bei ihren Versuchen, die Katastrophe einzudämmen, blickt auf frühere Ölunfälle und die Selbstheilungskräfte der Natur und fragt schließlich, ob eine solche Ölpest auch die europäischen Küsten betreffen könnte.

01.30 Eschede - Die Todesfahrt

Film von Hanna Legatis, NDR/2006 Am 3. Juni 1998 befindet sich der ICE "Wilhelm-Konrad-Röntgen" auf seiner Fahrt von München nach Hamburg. An Bord fast 300 Menschen. Um kurz vor 11 Uhr erreicht der Hochgeschwindigkeitszug den kleinen Ort Eschede. Zu klein, als dass ein ICE hier halten würde. An diesem Morgen allerdings wird die 3.500-Einwohner-Gemeinde auf tragische Weise in der ganzen Welt bekannt. Ein Radsreifen des Zuges bricht, der ICE entgleist in Eschede, rast in eine Brücke und zerschellt. 101 Menschen sterben, 105 werden verletzt. Was eine schnelle, bequeme und sichere Reise werden sollte, endet im schwersten Zugunglück in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

02.30 Lengede - Das Unglück

Film von Hanna Legatis, NDR/2006 Am 24. Oktober 1963 brach der Klärteich 12 der Eisenerzgrube Lengede-Broistedt in der Nähe von Salzgitter. Eine halbe Million Kubikmeter Schlammwasser überfluteten die Stollen zwischen der 100- und der 60-Meter-Sohle. Zur Zeit des Wassereinbruchs befand sich die Spätschicht mit 128 Bergleuten und einem Monteur unter Tage. In den ersten Stunden nach dem Unglück konnten sich 79 Bergleute über Wetterbohrlöcher und Schächte in Sicherheit bringen. Für die übrigen 50 Männer schien es zunächst keine Hoffnung mehr geben. Dass dennoch in den nächsten zwei Wochen 21 von ihnen ans Tageslicht zurückgeholt werden konnten, geht als "Das Wunder von Lengede" in die Geschichte ein. Die Dokumentation erinnert mit Originalbildern und Kommentaren von 1963 an die größte und spektakulärste Rettungsaktion in der Geschichte des Bergbaus.

03.30 Russlands Alptraum

Der Untergang der Kursk Film von Christian Schluz, WDR/2002 11. August 2000, Barentssee. Die russische Nordmeerflotte beginnt das größte Manöver seit zehn Jahren. Auch die Kursk ist im Manöverplan eingeschlossen - eines der größten U-Boote der Welt und eine der bestgehüteten Waffen Russlands, ausgerüstet mit Marschflugkörpern, Torpedos und Antischiffs-Raketen. Monatelang kann dieses Boot unentdeckt unter Wasser bleiben. Am ersten Tag des Manövers hat die Kursk nur eine Aufgabe: Sie soll eine Rakete vom Typ Granit erfolgreich abfeuern. Um neun Uhr in der Frühe registrieren die Funker der Leitstelle den letzten Kontakt mit der Kursk. Eine dramatische Kette von Fehlern verursacht den russischen Alptraum

04.15 Der Absturz der Concorde

Film von Peter Bardehle, Angela Volkner, WDR/2006 25. Juli 2000: ein Tag, der weltweit Entsetzen auslöste. Für die Concorde war es der Anfang vom Ende, der Absturz eines Mythos. Der Grund des Unglücks scheint schnell gefunden. Bereits nach einem Jahr erscheint ein 350 Seiten starker Untersuchungsbericht, demzufolge der "direkte Auslöser" ein herumliegendes Metallteil einer zuvor gestarteten DC 10 der Continental Airlines gewesen sein soll. Überhaupt reagiert man von offizieller Seite sehr schnell. Die Hinterbliebenen der Opfer werden rasch in bisher nicht gekannten Höhen finanziell abgefunden. Air France reagiert auf Zweifel mit einer rigiden Informationspolitik, verhängt einen Kommunikationsstopp und mauert bis heute.

05.00 Der schleichende Tod

Eine Reise nach Tschernobyl Film von Albrecht Reinhardt, WDR/2005 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl macht sich Korrespondent Albrecht Reinhardt auf Spurensuche. In den heute noch besonders radioaktiv belasteten Gegenden der Ukraine und Weißrusslands erzählen die Menschen dem Reporter, wie die Rettungsarbeiter von damals elend an der Strahlung gestorben sind. Was für viele unbegreiflich ist: Offiziell gilt Entwarnung in Sachen Strahlenschäden. Eine groß angelegte Studie der UN kommt zu dem überraschenden Ergebnis, die befürchteten Langzeitschäden für Mensch und Umwelt seien nicht eingetreten. Das sei total unhaltbar, sagen andere Wissenschaftler. Die Studie verharmlose die tatsächliche Gefahr, die von Tschernobyl ausgegangen sei und immer noch ausgehe.

05.45 Der Tag als die Seilbahnfahrt zum Alptraum wurde Film von Philipp Engel, HR/2007 5. September 2005. Markus Jäger fliegt mit einem Betonkübel über die Gletscherbahn "Schwarze Schneid" im Skigebiet Sölden. Ein Routineeinsatz, wie überall in den Alpen. Doch der Kübel mit 700 Kilo Beton löst sich aus der Verankerung und fällt auf das Tragseil der Bahn - es passiert eines der folgenschwersten Gondelunglücke in der Geschichte Österreichs. Der Film erzählt die Geschichte des Hubschrauberpiloten, der für den Tod von neun deutschen Skifahrer verantwortlich gemacht wird. Erstmals äußert sich Markus Jäger zu den Ereignissen.

06.30 ZDF-History. Katastrophen der Raumfahrt Moderation: Guido Knopp, ZDF/2009 Der Flug ins Weltall gehört zu den großen Abenteuern der Menschheit. Doch trotz modernster Technik und unzähliger Tests bleibt auch dieses große Abenteuer ein lebensgefährliches Unternehmen. Von den fast 500 Astronauten, Kosmonauten und Taikonauten haben mehr als zwanzig nicht überlebt. ZDF-History zeigt die Ursachen der tragischen Katastrophen der Raumfahrt - von der tödlichen Landung der Sojus 1 1967 über die Beinahe-Katastrophe von Apollo 13 bis zur Explosion der chinesischen Rakete "Langer Marsch".

07.15 Nächste Ausfahrt. Großglockner! Eine Traumstraße durch die Alpen Film von Michael Petsch, ZDF/2007

07.30 Wohin treibt der Islam? 1/2: Dschihad und Frömmigkeit Film von Daniel Gerlach, Friedrich Klütsch, ZDF/2010

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: